Anzeige:




_______________

 




Reitsport
Dressursport pur: Das Who`s who des Springsports bei den GERMAN CLASSICS 2004 vom 4. bis 7. November 2004

 
  • Sport und Kunst – GERMAN CLASSICS 2004
  • Schweres Springen mit zwei Umläufen: TUI Grand Prix am Sonntag
  • Fotoausstellung des. franz. Fotografen Yann Arthus-Bertrand
  • Show meets Sport - gute Unterhaltung in der Messehalle 2
 

Hochspannendes Pfgerdesport-Wochenende

Niedersachsens Reitsportpublikum darf sich auf ein hochspannendes Wochenende vom 4. bis 7. November bei den GERMAN CLASSICS freuen. Die siebte Etappe der RIDERS TOUR in Hannover birgt geradezu sportlichen Sprengstoff, denn so knapp wie im TOUR-Jahr 2004 lief das Rennen der weltbesten Reiter noch nie. In Hannovers Messehalle 2 sind sowohl die Sponsorenteams, als auch die Einzelkandidaten am Sonnabend und Sonntag gefordert. Der erste Akt vollzieht sich in der mit 20.000 Euro dotierten Gilde Team-Trophy ab 14.55 Uhr am Sonnabend. Dann wird um Punkte in der RIDERS TOUR Team gekämpft und erneut ist das Team Sabina Illbruck – glückliche Sieger bei den GERMAN CLASSICS 2003 – vorne mit dabei. In Führung liegt das VDL Groep Team vor den „Illbrucks“.

Im TUI Grand Prix am Sonntag, einem schweren Springen mit zwei Umläufen entscheidet sich die siebte Wertungsprüfung der RIDERS TOUR. Dieses Glanzlicht im GERMAN CLASSICS-Programm beginnt um 14.15 Uhr und ist die vorletzte Chance, in der TOUR Punkte zu sammeln. Im vergangenen Jahr konnte sich Mannschafts-Olympiasieger Ludger Beerbaum (Riesenbeck) den Sieg im mit 100.000 Euro dotierten TUI Grand Prix sichern und damit vorzeitig die Gesamtwertung für sich entscheiden. Die Vorzeichen im Jahr 2004 sind anders: Marcus Ehning aus Borken, Mannschafts-Europameister 2003, führt das Ranking mit 68 Punkten an und wird versuchen, seinen Vorsprung beim CSI Arezzo in Italien vom 1. bis 3. Oktober noch weiter auszubauen, um ein „Polster“ für die GERMAN CLASSICS in Hannover zu bekommen. Er zählt genauso wie Ludger Beerbaum, Brasiliens Amazone Luciana Diniz-Knippling, Lars Nieberg aus Homberg , Derbysieger Toni Hassmann oder die niederländischen Brüder Mathijs und Leopold van Asten zu den Stars in der Messehalle 2 vom 4. bis 7. November.

GERMAN CLASSICS vom 4. bis 7. November 2004

Hannovers Messehalle 2 ist eingerichtet auf den Ansturm der Prominenten und derer gibt es viele bei den GERMAN CLASSICS vom 4. bis 7. November 2004: die siebte Etappe der RIDERS TOUR lockt nicht nur die Favoriten der laufenden Serie nach Hannover, sondern auch Medaillenträger und legendäre Sportheroen. Von Marcus Ehning, der nach sechs Etappen die Riege in der TOUR anführt, über die Amazone Luciana Diniz-Knippling bis zu Rodrigo Pessoa, Olympionike von Athen, dreimaliger
Weltcup-Sieger und Weltmeister 1998. Aber auch eigenwillige Typen wie ein Michael Whitaker, gemeinsam mit Bruder John eine Legende, die junge niederländische Phalanx um Wim Schröder, der mit seinem Bruder Gerco auch ein Favorit für das Audi Championat ist (beide beweisen binnen 12 Monaten eine Vorliebe für die Ingolstädter Automobilmarke) oder etwa Europameister Christian Ahlmann (Marl) und der Niederländer Jeroen Dubbeldam, Olympiasieger von Sydney, sind in Hannover zu Gast. Besonderes Augenmerk dürfte auf Daniel Meech aus Neuseeland ruhen. Der in Gronau lebende Olympiateilnehmer gewann gerade erst auf seinem Top-Pferd Diagonal den
Großen Preis von Kuala Lumpur.

Für eine ganz spezielle Prüfung stehen die ersten Teilnehmer fest: 17 Jungtalente aus Niedersachsen haben die Qualifikation für das Hermann Schridde Gedächtnis Preisfinale, präsentiert von Gelha, geschafft. Sie sind das Beste, was das Pferdeland im Nachwuchsbereich Springen zu bieten hat und treten nach neun Qualifikationsstationen zum Finale in der Messehalle 2 an. Dabei geht es am Sonntagmorgen um eine Stilspringprüfung der Kl. L. Standorte der Qualifikation waren die Turniere in Visselhövede, Lamspringe, Winsen/Aller, Vorsfelde, Hannover, Hechthausen, Steyerberg,
Moringen und Lilienthal.

Fotoausstellung von Yann Arthus-Bertrand

Er ist ein Meister der Fotografie und hat eine ganz spezielle Sicht auf das Thema Pferd. Der französische Fotograf Yann Arthus-Bertrand stellt erstmals und exklusiv bei den


   



100 ausgewählte Fotografien aus und präsentiert zugleich seinen großen Bildband "Pferde"in der Messehalle 2. Fast wie Gemälde wirken die kunstvoll inszenierten Fotografien, die die ganze Schönheit eines der edelsten Tiere auf Erden zum Thema haben. Arthus-Bertrand ist mit seinem Bildband „Die Erde von oben“ weltberühmt geworden. Zum einen porträtiert er die Tiere als Persönlichkeiten, als eigenständige Charaktere. Zum anderen zeigt er sie zusammen mit den Menschen, die ihr Leben bestimmen, den Besitzern, Ausbildern, Pflegern, Reitern. Denn Pferd und Mensch sind in einer wechselseitigen Beziehung miteinander verbunden. Über Jahrtausende hat der
Mensch die Pferderassen nach seinen Bedürfnissen geformt: die ausdauernden Pferde der Steppenvölker, die muskulösen Arbeitstiere der gemäßigten Breiten, die edlen Vollblüter. Die Entwicklung der Pferderassen ist auch ein Stück Kulturgeschichte. Yann Arthus-Bertrand reist am 4. November mit seinem mobilen Fotostudio nach Hannover. Im Rahmen der GERMAN CLASSICS wird Yann Arthus-Bertrand drei Persönlichkeiten aus dem Pferdesport beim Springen porträtieren. Am 5. November um 11 Uhr findet eine Pressekonferenz mit Ausstellungseröffnung statt. Mehr

Informationen unter www.frederking-thaler.de

 


Ticket-Countdown läuft

Tickets im vergünstigten Vorverkauf nur noch bis zum 25. Oktober Karten für die GERMAN CLASSICS in Hannover sollte man sich so schnell wie möglich sichern. Der vergünstigte Kartenvorverkauf läuft nur noch bis zum 25. Oktober. An die Karten für die GERMAN CLASSICS kommt man ganz einfach heran. Alle Details unter www.german-classics.com oder wählen Sie die Kartenhotline 0700/
44776328 (0,12 Euro/min).

Weitere Infos: www.german-classics.com






 



GERMAN CLASSICS 2003:
Ludger Beerbaum gewinnt TUI Grand Prix in Hannover...



 



German Classics 2003 - vom 24. bis zum 26. Oktober ist wieder die Internationale Springsportelite in Hannover vertreten...


 


________________________



Wo sind in der Leinemetropole die angesagtesten Parties?

Hier erfahren Sie es...