MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

A.T.U und Carglass starten in die gemeinsame Kooperation

Carglass wird nun in 30 ATU-Fillialen vertreten sein - Bildnachweis: Carglass

  


 

Startschuss für eine starke Partnerschaft


Nach Abschluss der Übernahme des Fahrzeugglasgeschäfts von ATU durch Carglass und Zustimmung druch das Kartellamt, beginnt am 1. Juni eine Kooperation zwischen beiden Unternehmen. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Carglass in 30 ATU-Filialen mit eigenen Mitarbeitern und eigenen Werkstattarbeitsplätzen präsent sein, um Autoscheiben zu reparieren und auszutauschen. Auch das Kalibrieren von Fahrerassistenzsystemen nach einem Austausch der Windschutzscheibe gehört zum Angebot. Darüber hinaus vermitteln beide Unternehmen deutschlandweit Aufträge an den jeweiligen Partner, um Autofahrern künftig ein integriertes Kundenerlebnis zu bieten, bei dem sich jede Marke auf ihre Kernkompetenz konzentriert. Zuvor hatte Carglass bestehende Kundenverträge im Versicherungs- und Flottenbereich vom neuen Partner ATU übernommen.

„Diese Partnerschaft ist eine riesige Chance für unsere beiden Unternehmen und wird den Kunden von Carglass und ATU einen echten Mehrwert bieten“, erklärt Jean-Pierre Filippini, Geschäftsführer Carglass Deutschland. „Wir freuen uns sehr, dass wir jetzt auch ATU-Kunden mit unserer Expertise und unserem Kundenservice begeistern dürfen. Zugleich sind wir überzeugt, dass unsere Kunden von der Kompetenz im Kfz-Service profitieren werden, für den ATU steht.“

 

Carglass zukünftig an 30 ATU-Standorten vertreten

 

Im Rahmen der Kooperation wird Carglass seinen vielfach ausgezeichneten Fahrzeugglasservice in 30 ausgewählten ATU-Filialen anbieten. So wird für Autofahrer ein integriertes Kundenerlebnis geboten, wenn Kunden beispielsweise eine Inspektion und eine Steinschlagreparatur bequem miteinander verknüpfen. Zudem erweitert Carglass mit der Kooperation sein Filialnetz, so dass Kunden noch kürzere Anfahrtswege zum nächsten Carglass-Standort haben. 

 

Gegenseitige Vermittlung von Experte zu Experte

In allen anderen ATU-Filialen in ganz Deutschland prüfen ATU-Monteure Kundenfahrzeuge auf Steinschläge oder andere Schäden an den Autoscheiben. Bei Bedarf können sie ihre Kunden bei einer Terminvereinbarung im nächstgelegenen Service-Center von Carglass unterstützen. Zugleich wird auch der Fahrzeugglasspezialist seinen Kunden ATU als Meisterwerkstatt empfehlen, wenn bei einer Sichtprüfung Mängel wie abgefahrene Reifen oder eine abgelaufene Hauptuntersuchung auffallen. Auch in diesem Fall kann bei Carglass ein Termin in der nächstgelegenen ATU-Filiale arrangiert werden. Auch digitale Gutscheine sind in Planung. So profitieren sowohl die ATU- als auch die Carglass-Kunden von der Expertise der beiden herstellerunabhängigen Kfz-Spezialisten.

  

Sascha Hengstmann aus Hannover hat in München den Titel Deutschlands bester Autoglas-Monteur gewonnen – Bildnachweis: Carglass


 

Partnerschaft auch international
 

Die Zusammenarbeit schließt nahtlos an die internationale Kooperation zwischen der Mobivia-Gruppe, zu der ATU gehört, und Carglass-Mutterkonzern Belron an, mit der sich beide Unternehmen in den jeweiligen Märkten auf ihre Kernkompetenzen fokussieren. Aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Frontkameras in Windschutzscheiben, die Fahrerassistenzsysteme mit Informationen füttern, und der verpflichtenden Kalibrierung nach dem Austausch der Scheibe, hat sich die Komplexität des Fahrzeugglasservice stark erhöht. Belron international und Carglass in Deutschland nehmen hier eine Vorreiterrolle innerhalb der Branche ein, etwa mit dem eigenen Kompetenz-Center Kalibrierung, das Carglass in München als Forschungs- und Entwicklungsstandort betreibt. 

Top