MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Art in Lack: Die neue BMW Art Car Collection auf Basis des M6 GT3

P90196787_highRes
BMW M6 GT3


Autos als Kunstwerke

BMW zelebriert schon seit 4 0Jahren Rennautos Autos als Kunstwerke herrichten zu lassen. Bereits 17 von berühmten Künstlern veredelte Art Cars gibt es bereits. Nun hat BMW in New York nachgelegt  und die Künstler der Nummern 18 und 19 vorgestellt. Die Chinesin Cao Fei Jahrgang 1978 und der Amerikaner John Baldessari, Jahrgang 1931. Beide Künstler werden im nächsten Jahr einen BMW M6 GT3 gestalten. Mit Cao Fei, und John Baldessari  übernehmen die bislang jüngste Künstlerin und der bislang älteste Künstler des BMW-Projekts die Aufgabe, ein Rennauto zu gestalten. Die Fahrzeuge werdern 2017 präsentiert wird und sich ebenfalls auf der Rennstrecke bewähren müssen.

40 Jahre BMW Art Car Collection

Seit 1975 haben Künstler aus aller Welt Art Cars auf Basis von aktuellen BMW Automobilen gestaltet. Die Sammlung entstand, als der französische Rennfahrer und Kunstliebhaber Hervé Poulain im Schulterschluss mit dem damaligen BMW Motorsportchef Jochen Neerpasch seinen Künstlerfreund Alexander Calder bat, ein Automobil zu gestalten. Das Ergebnis war ein BMW 3.0 CSL, der im Jahr 1975 das 24-Stunden-Rennen von Le Mans bestritt und dort zum Publikumsliebling avancierte. Dies war die Geburtsstunde der BMW Art Car Collection.

 

BMW Art Collection
Die Chinesin Cao Fei und der US-Amerikaner John Baldessari werden in den nächsten Monaten je einen BMW M6 GT3 gestalten:
« 1 von 7 »

 

Der BMW M6 GT3.

Der BMW M6 GT3 ist 2016 die Speerspitze im Angebot des BMW Kundensport Programms. Er  wird angetrieben vom 4,4-Liter-V8-Motor mit M TwinPower Turbotechnologie, der für den Renneinsatz geringfügig modifiziert wurde. Das Triebwerk verfügt über eine Trockensumpfschmierung und leistet bis zu 585 PS – bei einem Fahrzeuggewicht von weniger als 1.300 Kilogramm. Weitere technische Merkmale sind das Transaxle-Antriebskonzept, ein sequenzielles Sechs-Gang-Renngetriebe und eine leistungsstarke Motorsport-Elektronik. Das Chassis wurde im BMW Windkanal aerodynamisch optimiert. Die Ingenieure verfeinerten die ohnehin schon perfekt für den Einsatz auf der Rennstrecke geeignete Basis des BMW M6 Coupé in intensiver Detailarbeit.

Jens Marquardt, BMW Motorsport Direktor: „Es ist fantastisch, dass die Tradition der BMW Art Car Reihe nun mit dem BMW M6 GT3 fortgesetzt wird. Der Motorsport und die BMW Art Cars sind seit jeher eng miteinander verbunden. Unsere Rennwagen im besonderen Design von renommierten Künstlern haben in der Öffentlichkeit Kultstatus. Ich bin überzeugt, dass dies auch bei den Werken von Cao Fei und John Baldessari der Fall sein wird. Natürlich wollen wir mit den BMW M6 GT3 Art Cars um Siege kämpfen. Diese Kombination aus Kunst und Performance auf der Rennstrecke ist wirklich einzigartig.“

 

BMW Art Collection

Die Chinesin Cao Fei und der US-Amerikaner John Baldessari werden in den nächsten Monaten je einen BMW M6 GT3 gestalten

 

Top