Aufgepasst Golf! Der neue Ford Focus startet ab September zu Preisen ab 18.700 Euro

10. April 2018 19:54 Autor:
0 Flares 0 Flares ×

Der neue Ford Focus rollt ab September zu den Händlern – Bildnachweis: Ford

 

Weltpremiere der komplett neu entwickleten vierten Ford Focus-Generation

Der komplett neu entwickelte Ford Focus feierte heute in London seine Publikums-Weltpremiere. Zu den Händlern roillt die nächste Focus-Generation erst im September. Zeitlich ideal in Bezug auf die neuen gesetzlichen Vorgaben (WLPT, RDE etc.). Damit präsentiert sich der neue Focus ab dem Spätsommer mit deutlichem Modernisierungs-Vorsprung gegenüber den beiden Wettbewerbern im traditionellem deutschen Kompaktklasse-Trio VW Golf und Opel Astra. 

Im Laufe der vergangenen zwei Jahrzehnte wurden vom Escort-Nachfolger 16 Millionen Fahrzeuge abgesetzt. Sieben Millionen davon allein in Europa. Die vierte Generation der erfolgreichen Mittelklasse-Baureihe ist das technologisch kompetenteste und fortschrittlichste Kompaktmodell in der Geschichte von Ford. Das Kompaktklasse-Modell wird im Werk Saarlouis (Saarland) montiert. Und zwar in den Versionen als 5-türige Fließheck-Limousine, in der Kombi-Version Turnier sowie – für ausgewählte Märkte außerhalb Deutschlands – auch als 4-türige Stufenheck-Limousine.

In Deutschland kommt der neue Ford Focus in sechs unterschiedlichen Ausstattungslinien auf den Markt: Trend, Cool & Connect, Titanium, ST-Line, Vignale und der etwas später in der Produktion einsetzende
Active (die erste Crossover-Variante dieser Baureihe). Erstmals wird die neue Ford Focus-Baureihe auch mit einer 8-Gang-Automatik zur Verfügung stehen. Die Markteinführung des neuen Ford Focus in Deutschland ist für September geplant. Zwar liegt die komplette Preisliste noch nicht vor. Aber die Preise starten ab 18.700 Euro und orientieren sich – zumindest beim Basispreis – am Vorgänger

 

FORD 2019 FOCUS ACTIVE
FORD 2019 FOCUS ACTIVE
Bildnachweis: Ford
« 1 von 28 »

 

Neue C2-Segment-Plattform

Die vierte generation des Focus ist eine komplette neuentwicklung die sich an dem Kundenfeedback der dritten Generation orientierte. Die neue Kompaktmodell der Kölner ist ein neues, auf den Menschen
ausgerichtete Fahrzeug. Hierzu verknüpft es ein emotionales Karosserie-Design mit extrem guter Aerodynamik, während das Interieur durch hochwertige Materialien und hohe Verarbeitungsqualität sowie viel Platz überzeugen soll. Der neue Ford Focus ist die erste Baureihe des Automobilherstellers, die auf der neu entwickelten C2-Plattform basiert. Sie ermöglicht eine nochmals verbesserte Crash-Sicherheit und ein größeres Platzangebot im Innenraum, ohne sich nachteilig auf die Außenabmessungen auszuwirken. Hinzu kommt eine optimierte Aerodynamik, die das Verbrauchsverhalten positiv beeinflusst.Erstmals kommt nun in der Ford Focus-Baureihe optional das Interaktive Fahrwerksystem mit elektronischer Dämpferreglung CCD (Continuously Controlled Damping) sowie eine Fahrmodus-Regelung zum Einsatz. Im Zusammenspiel mit neu entwickelten Fahrwerksfedern – einem Patent von Ford – steigert dies ein weiteres Mal die besondere Fahrdynamik, mit der diese Baureihe seit nunmehr 20 Jahren Maßstäbe in ihrem  Segment setzt. An der Hinterachse verbessert ein isolierter Fahrwerksrahmen den Federungs- und Geräuschkomfort spürbar.

Der neue Focus erhält dfen letzten Evolutionsstand der Konnektivitätslösungen von Ford wie das integrierte FordPass Connect-Modem, das unterwegs den Kontakt zur digitalen Welt hält sowie eine induktive Ladestation für das kabellose Aufladen entsprechend kompatibler Smartphones.

 

 

Länger und breiter, aber flacher als der Vorgänger

In der Länge wächst der neue Ford Focus gegenüber dem Vorgänger um 18 Millimeter (Limousine) beziehungsweise um 108 Millimeter (Turnier). Höhe (neu versus alt): minus 15 Millimeter (Limousine)
beziehungsweise minus 20 Millimeter (Turnier). Breite ohne Spiegel (neu versus alt): plus 2 Millimeter (Limousine und Turnier). Der Radstand der 5-türigen Karosserieversion und des Turniers legt gegenüber der Ford Focus-Vorgängergeneration um 52 Millimeter zu. Dies begünstigt die Wahl von Rädern mit größerem Durchmesser. Sie können höher in die Karosserie einziehen und reduzieren auf diese Weise die optische Länge des neuen Ford Focus. Kürzere Karosserie-Überhänge und die leicht zurückversetzte Passagierkabine
unterstreichen den sportlich-kompakten Eindruck bei gleichzeitig großzügigeren Innenraummaßen.

Besonderes Augenmerk legten die Designer des neuen Ford Focus auch auf strömungsgünstige Formen mit einem besonders niedrigen Luftwiderstandsbeiwert von cw 0,273 für die 5-türige Limousine. Der erkennbar größer ausgeführte Kühlergrill füllt den Platz zwischen den horizontal ausgerichteten Hauptscheinwerfern aus, die – ebenso wie die Rückleuchten – so weit außen positioniert wurden wie möglich. Die zweigeteilten LED-Rücklichter erleichtern sie den Zugangzum Laderaum durch eine größere Ladebreite.

 

In Deutschland kommt der neue Ford Focus in sechs unterschiedlichen Ausstattungslinien auf den Markt: Trend, Cool & Connect, Titanium, ST-Line, Vignale und der etwas später folgende Active – Bildnachweis: Ford

 

Antriebe

Der neue Ford Focus präsentiert sich mit modernen Benziner- und Diesel-Antrieben. Die fortschrittliche Palette an Ford EcoBoost-Turbobenzinern wird ergänzt von EcoBlue-Turbodiesel-Motoren. Sie erfüllen die Emissionsklasse Euro 6d-temp auf Basis des neuen WLTP-Testzyklusses (World Harmonised Light Vehicle Test Procedure). Die serienmäßigen automatischen Start-Stopp-Systeme senken den Verbrauch und damit auch die Betriebskosten. Außer 6-Gang-Schaltgetrieben steht nun erstmals auch eine neu entwickelte
8-Gang-Automatik zur Wahl.

Bei den Benzinern stehen der preisgekrönte Ford EcoBoost-Dreizylinder wahlweise mit 1,0 Liter Hubraum in den drei Leistungsstufen 85, 100 und 125 PS. Der EcoBoost-Dreizylinder mit 1,5 Liter Hubraum steht in den beiden Leistungsstufen 150 und 182 PS zur Wahl. Beide Aggregate verfügen eine innovative Zylinderabschaltung, die Ford als erster Automobilhersteller überhaupt für Dreizylinder-Motoren eingeführt
hat. Für den neuen Ford Focus stehen zwei EcoBlue-Turbodieselmotoren mit Euro 6d-temp zur Wahl: der 1,5 Liter große Vierzylinder leistet wahlweise 95 oder 120 PS. der 2,0 Liter große Vizerylinder leistet 150 PS .

Das neue 8-Gang-Automatikgetriebe

Für die Kraftübertragung steht optional das neue, besonders schnell schaltende 8-Gang-Automatikgetriebe zur Verfügung. Kopplen läßt dich die  Automatik m,it den 125 PS und 150 PS starken EcoBoost-Benzinern sowie mit den EcoBlue-Dieselmotorisierungen mit 120 PS und 150 PS. Die adaptive Schaltstrategie passt
sich dem individuellen Fahrstil an und sorgt für optimale Gangwechsel. Das System erkennt Bergauf- und -Bergabfahrt ebenso wie eine sportliche Fahrweise.

 

 

Der neue Ford Focus erstmals mit Head-up-Display

Zu den besonderen Kennzeichen des neuen Ford Focus zählt das umfassendste Angebot an Fahrer-Assistenzsystemen, das Ford bislang in seinen europäischen Baureihen zu bieten hat. Hierzu gehören:

  •  der neue Ford Intelligent Drive Assist. Er vereint die adaptive
    Geschwindigkeitregelanlage (ACC – Adaptive Cruise Control) mit
    einem Stau-Assistenten einschließlich Stop & Go-Funktion und dem
    so genannten Fahrspur-Piloten. Das ermöglicht bei den Ford
    Focus-Modellen mit Automatikgetriebe ein müheloses Mitrollen im
    stockenden Verkehr. Zusätzlich ist das System mit dem
    Verkehrsschild-Erkennungssystem verknüpft und passt die
    Geschwindigkeit auf wechselnden Straßenabschnitten automatisch
    an:
  • die adaptiven LED-Scheinwerfer mit blendfreiem Fernlicht-Assistenten und kamerabasiertem Kurvenlicht reagieren zum ersten Mal überhaupt auch auf Verkehrsschilder entlang der Fahrbahn und passen den Scheinwerferkegel entsprechend an.
  • der Aktive Park-Assistent „Plus“ mit Ein- und Ausparkfunktion und teil-automatisierter Fahrzeugführung steuert bei den Ford Focus-Modellen mit dem neuen 8-Gang-Automatikgetriebe auch die Gangwahl sowie die Brems- und Gaspedalbefehle.
  • das erste von Ford in Europa zum Einsatz kommende Head-up-Display erhöht die Konzentration des Fahrers auf das Verkehrsgeschehen.
  • der Ausweichassistent ESA (Evasive Steer Assistance) des neuen Ford Focus ist ein Novum in dieser Fahrzeugklasse. Er dient als aktive Lenkunterstützung für den Fall, dass das Auto Hindernisse umfahren muss, um eine Kollision zu vermeiden.

 

Ford Focus 2019

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...