BDR und Skoda starten Kampagne für gegenseitigen Respekt im Straßenverkehr

10. Juli 2018 21:21 Autor:

Für mehr Respekt im Straßenverkehr: Der Bund Deutscher Radfahrer (BDR() startet zusammen mit Skoda Deutschland eine Kampagne, um für mehr gegenseitige Rücksichtsnahme zwischen Fahrrad- und Autofahrern zu werben – Bildnachweis: Skoda

Verständnis und Respekt im Straßenverkehr

Skoda und der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) starten zum Auftakt der Tour de France eine Sicherheitskampagne für gegenseitiges Verständnis und Respekt im Straßenverkehr. Sie zielt darauf ab, die Bevölkerung zu sensibilisieren, damit Radsportler und Autofahrer mehr Verständnis füreinander entwickeln.

Täglich entstehen im Straßenverkehr Situationen, die sowohl für Fahrrad- als auch Autofahrer gefährlich sind. Seitens der Pkw-Fahrer zählen ein zu geringer Sicherheitsabstand und die Missachtung der Vorfahrt zu den häufigen Unfallauslösern. Auch eine zu hastig geöffnete Autotür birgt Gefahr für Radfahrer. Diese hingegen halten sich nicht immer an rote Ampeln, sind auch schon mal auf der falschen Fahrbahn unterwegs oder fädeln sich leichtsinnig in den fließenden Verkehr ein. Um zu mehr Respekt und gegenseitiger Rücksichtnahme aufzurufen, starten SKODA und der BDR zum Auftakt der Tour de France eine gemeinsame Kampagne.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...