Bestellstart für den VW Golf GTI

 

Sportliche Speerspitze der Kompaktklasse

 

Beim neuen Golf geht trotz einiger Probleme Schlag auf Schlag weiter: Nach dem Bestellstart des neuen Golf GTE vor wenigen Tagen ist nun das nächste Topmodell der Golf Familie erhältlich: Der neue Golf GTI. Bereits seit 1976 bereichert das sportliche Modell die Produktpalette.

Der Turbomotor entwickelt jetzt 245 PS, sein Drehmoment liegt bei 370 Nm. Der neue vernetzte Fahrdynamikmanager sorgt für noch mehr Agilität und Sportlichkeit. Das System koordiniert zentral und übergeordnet die elektromechanischen Fahrwerkfunktionen. Optional ist ein DCC-Fahrwerk mit regelbaren Dämpfern erhältlich, so dass der GTI-Fahrer mithilfe der serienmäßigen Fahrprofilauswahl seine ganz individuelle Abstimmung wählen kann. Das Ergebnis ist ein noch präziseres Fahrerlebnis.

GTI-typische Details bleiben auch in der neuen Generation erhalten. Das klassische Karomuster wurde aufgefrischt und ziert nun die ebenfalls neu entwickelten Sportsitze. Ein Zündschloss gibt es im neuen Golf nicht mehr, es wurde durch die serienmäßige „Engine/Start/Stop“-Taste ersetzt. Interessantes Detail dabei: Nach dem Öffnen der Türen pulsiert sie rot, bis der Motor gestartet wird. Aus dem Dreispeichen-Sportlenkrad von einst wurde ein neues Multifunktions-Sportlederlenkrad mit Touchbedienung und optional integrierter „Travel Assist“-Taste, um den Golf bis 210 km/h assistiert zu fahren.

Mit dem Plus an Fahrdynamik korrespondiert auch das Design des neuen Golf GTI. In der Front sind die breiten Lufteinlässe, die tief angeordneten serienmäßigen LED-Scheinwerfer und die unverwechselbare Lichtsignatur am Kühlergrill besonders markant. Diese wird erstmals mit einem schmalen LED-Streifen beleuchtet, der sich links und rechts bis in die Scheinwerfermodule fortsetzt. Am Heck sind der Dachkantenspoiler, der Diffusor und die beiden außen angeordneten runden Endrohre eindeutige Kennzeichen für die sportliche GTI-Variante. Der Breitensportler startet zu Preisen ab 37.607 Euro mit einem Sieben-Gang-Doppelkupplungsgetriebe.