Borgward GT BX6 und Electric BXi7

12. Mai 2018 14:02 Autor:

Borgward BX6 TS – Bildnachweis: Borgward

 

Neues von der wiederbelebten Marke

Der Autohersteller Borgward war am 9. Mai 2018 Gastgeber der Borgward Academy of Engineering Ceremony in Peking, wo er sein Markenwertsystem „Borgward Safety Shield“ vorstellte. Auf der Messe „Auto China“ vor zwei Wochen in Peking war Borgward dagegen nicht vertreten. Zur Verbesserung der Produktpalette für den Übergang in das nächste Kapitel der Entwicklung der Marke führt Borgward zwei neue Modelle ein: den GT SUV BX6 mit Allradantrieb und das erste massenproduzierte Elektromodell, den SUV BXi7.

Die Zukunftspläne des Autoherstellers sehen eine Entwicklungsstrategie vor. Der Schwerpunkt liegt dabei auf verbesserten Verbrennungsmotoren und elektrischen Antriebssystemen, einem integrierten System zur Einhaltung von Geschwindigkeitslimits nach der ISA-Richtlinie der Europäischen Kommission (Intelligent Speed Adaptation) und eine bessere Aufstellung in den Bereichen Elektrofahrzeuge, vernetztes und automatisiertes Fahren. Der Autohersteller startet zudem eine Initiative zur Technologieführerschaft bei der sogannnten „Three-Dimensional Sub-Meter Satellite Positioning“, die deutliche Fortschritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren verspricht.

BX6

Der Borgward BX6 verfügt über ein markantes Fließheck. Die geschwungenen LED-Rücklichter sind einem Adler im Flug nachempfunden und passen zu den Scheinwerfern in Form von Adleraugen. Die neue Radnabe mit 0,5 m verbessert außerdem die Position des BX6 als Vorreiter in den Bereichen Qualität und Luxus.

Der Borgward BX6 liefert hohe Performance. Alle BX6-Modelle haben einen Motor mit 2.0T-Turbolader mit Hochdruck-Direkteinspritzung, der bis zu 165 kW und ein Spitzendrehmoment von 300 Nm liefert. Das 9-Modus-Schaltgetriebe mit 6 Gängen bietet dem Fahrer reibungsloses Schalten und immer den richten Gang je nach Straßenbedingungen und Vorlieben des Fahrers. Außerdem ist die Kraftstoffeffizienz mit 7,1 l auf 100 km bei leistungsstarkem Antrieb konkurrenzlos in der gleichen Fahrzeugklasse.

Alle Borgward BX6-Modelle sind mit dem System „4 MAX Intelligent Full-Time 4WD“ ausgestattet, das den Fahrer auf glatten Fahrbahnen und beim Fahren in Kurven mit mittlerer bis hoher Geschwindigkeit unterstützt. Dazu werden die Fahrbedingungen algorithmisch innerhalb einer Reaktionszeit von 0,12 Sekunden analysiert und das Drehmoment entsprechend verteilt.

Das Modell kommt noch vor Ende 2018 im Nahen Osten und in Südamerika und Anfang 2019 in Südostasien auf den Markt.

BXi7

Der BXi7 wird von zwei unabhängigen Motoren mit bis 94,5 % Ausgangsleistung und einer Spitzendrehzahl von 390 Nm angetrieben und ist damit führend in dieser Fahrzeugklasse. Das Fahrzeug beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 7,9 Sekunden und hat eine Höchstgeschwindigkeit von 195 km/h.

Mit einem smarten Thermomanagementsystem, das für drei einmalige Vorteile bekannt ist, zeichnet sich der BXi7 auch bei extrem hohen oder niedrigen Temperaturen durch optimierte Reichweite und Ladezeiten aus. Das Akkupaket hält seine hohe Leistung in einem Temperaturbereich von -30ºC bis +55ºC aufrecht. Das Fahrzeug kann innerhalb von 45 Minuten bis zu 80 Prozent aufgeladen werden und erzielt eine Reichweite von bis zu 375 km.

Borgward ist mit den Modellen BX5, BX6, BX7, BX7 TS und BXi7 sehr gut aufgestellt. Borgward hatte angekündigt, den BX7 mit herkömmlichen Antrieb noch in diesem Jahr in Bremen montieren zu wollen. Dazu hatte das Unternehmen um Christian Borgward ein Grundstück in Bremen erworben. 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...