Brabus veredelt die neue Mercedes G-Klasse – Performance und Design-Upgrade sowie 23 Zoll-Räder

10. August 2018 21:07 Autor:

exklusives Veredelungsprogramm für die jüngste Evolution des Off-Road-Urgesteins: Brabus veredelt die neue Mercedes G-Klasse – Bildnachweis: Brabus

500 PS und Hightech-Schmiederäder

Die neue Mercedes G-Klasse ist da und schon bietet der Mercedes-Tuner Brabus aus Bottrop  ein exklusives Veredelungsprogramm für die jüngste Evolution des Off-Road-Urgesteins an. Der neue G 500 erstarkt mit dem Brabus B40 – 500 PowerXtra Performance Upgrade auf 500 PS und 710 Nm Drehmoment. Damit beschleunigt derGeländewagen in nur 5,7 Sekunden auf Tempo 100.

Maßgeschneiderte Brabus Monoblock Räder bis zu „Platinum Edition“ Hightech-Schmiederädern mit 23 Zoll Durchmesser verhelfen der neuen G-Klasse zusammen mit markant gestylten Karosseriekomponenten zu einem noch extravaganteren Auftritt. Auch beim Interieur bleiben keine Wünsche offen: In der hauseigenen Sattlerei voin Brabus entstehen exklusive Interieurs aus feinstem Mastik-Leder und Alcantara, die in Farbenvielfalt und Designvarianten unendlich viele Möglichkeiten bieten.

Der Vierliter-Achtzylinder-Biturbo des G 500 mobilisiert ab Werk 422 PS. Für dieses Triebwerk entwickelten die Motoreningenieure des Bottroper Veredlers den neuen Brabus B40 – 500 PowerXtra Leistungskit. Herzstück des Umbaus ist ein Steuermodul, das in Plug-and-Play Technologie an das elektronische Motormanagement des Fahrzeugs adaptiert wird. In aufwendigen Testzyklen auf modernsten Leistungsprüfstanden und auf der Straße sowie im Gelände wurden die elektronische Ladedruckregelung neu kalibriert und optimierte Kennfelder für Einspritzung und Zündung programmiert.

 

Brabus veredelt die neue Mercedes G-Klasse
Brabus veredelt die neue Mercedes G-Klasse
exklusives Veredelungsprogramm für die jüngste Evolution des Off-Road-Urgesteins - Bildnachweis: Brabus
« 1 von 8 »

 

 

Mit  zusätzlichen 78 PS Spitzenleistung und einem um 100 Nm erhöhten Drehmoment gewinnt der Geländewagen weiter an Dynamik. Die 500 PS bei 5.600 Touren und das hohe maximale Drehmoment von 710 Nm, das konstant zwischen 2 250 und 4 250 Um,drehungen pro Minute bereitsteht, harmonieren
perfekt mit dem Neungang-Automatikgetriebe des neuen G 500. Die Gänge können bei Bedarf auch manuell über die ergonomisch geformten Brabus Aluminium-Schaltwippen am Lenkrad gewechselt werden.

Diese neue Leistungssteigerung wird genauso wie alle anderen Komponenten mit der Brabus Tuning-Garantie über 3 Jahre bis 100.000 Kilometer geliefert. Die Bottroper verwenden auch bei diesem Off Roader exklusiv dieHightech-Schmierstoffe von Technologiepartner Motul. Speziell für den neuen Mercedes G 500 wurde die Brabus Edelstahl-Sportauspuffanlage mit Klappensteuerung und je zwei Chrom-Endrohren auf jeder
Fahrzeugseite im außergewöhnlichen Sidepipe-Design konstruiert. Sie bietet nicht nur eine optimale Symbiose aus Sound, Performance und Langlebigkeit, sondern auch aktives Soundmanagement mit diskretem „Coming Home“ Modus oder der Sportposition mit extra kräftigem V8 Motorsound.

Selbstverständlich verleihen die Brabus Designer der aktuellen Evolution des G-Modells auch eine noch faszinierendere Optik. So erhält der Serienstoßfänger mit dem Brabus Frontschürzenaufsatz nicht nur ein noch markanteres Gesicht: Die links und rechts integrierten LED-Positionsleuchten optimieren genauso die aktive Sicherheit wie die ausgefeilte Formgebung des in Erstausrüstungsqualität aus Pur-Kunststoff gefertigten Karosserieteils: Der integrierte Spoiler reduziert bei hohem Tempo den Auftrieb an der Vorderachse, was die Fahrstabilität positiv beeinflusst.

Zum markanten Facelift gehört außerdem der maßgeschneiderte Kühlergrill, der neben dem dominanten  Doppel-B im Zentrum auch einen Brabus-Schriftzug aufweist. Dieser leuchtet bei Annäherung des Fahrers an das SUV oder das Ziehen eines Türgriffs genauso blau auf wie die die runden Brabus Signets an beiden Seiten des Frontschürzenaufsatzes.

Zum Brabus Beleuchtungskonzept für die neue G-Klasse gehört außerdem der Zusatzscheinwerferaufsatz über der Frontscheibe. Dieses Sicht-Carbon-Modul auf dem Dach, das wie alle Komponenten aus diesem Compound-Werkstoff wahlweise mit hochglänzender oder matter Oberflächenversiegelung angeboten wird,
ist mit zwei leistungsstarken Leuchteinheiten bestückt. Beim Betätigen der Lichthupe oder bei Fernlicht optimieren dann zwei Mal zwölf High Performance LEDs die Ausleuchtung der Fahrbahn.

Die markante Frontansicht wird durch den ebenfalls aus Carbon produzierten Motorhaubenaufsatz komplettiert, der der G-Klasse nicht nur ein noch charakteristisches Profil verleiht, sondern auch die Be- und Entlüftung des Motorraums optimiert.

Ergänzt wird das Ganze von einem neuen Heckflügel der  dem Geländewagen auch in der Heckansicht einen noch markanteren optischen Auftritt verleiht.

Speziell für die neue G-Klasse konstruierten  Monoblock Räder stehen zur Wahl:  Verschiedenen Designs und Größen von 20 bis 23 Zoll Durchmesser. Als exklusivste Option stehen Brabus „Platinum Edition“
Schmiederäder in der Dimension 11Jx23 zur Verfügung. Durch die Fertigung in modernster Schmiedetechnologie bieten sie eine perfekte Symbiose aus Leichtbau und enormer Festigkeit. Die 305/35 R 23 Hochleistungspneus stammen von den  Continental, Pirelli oder Yokohama.

 

Brabus Mercedes G-Klasse II - 2018

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...