MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Brüssel 2020: Facelift Opel Insignia

Das Opel-Flaggschiff erhält ein Facelift und feiert auf der Automesse in Brüssel seine Premiere
Der neue Opel Insignia – Bildnachweis: Opel

Weltpremiere und Bestellstart

Das Opel-Flaggschiff erhält ein Facelift und feiert auf der Automesse in Brüssel (10. bis 19. Januar 2020) seine Premiere. Optisch aufgefrischt steht er künftig noch eleganter und kraftvoller auf der Straße. Der chromumrandete Kühlergrill ist breiter und mit prominent hervortretenden Lamellen besetzt. Der in der Mitte der Chromspange sitzende Opel-Blitz erscheint größer; die Chromspangenlinie selbst führt optisch auf einer Höhe zum tiefer als bisher platzierten LED-Tagfahrlicht. So steht er „satter“ auf der Straße. Zu diesem Effekt tragen links und rechts unten die sportlich gestalteten, kombinierten Einheiten aus Lufteinlässen und Nebelscheinwerfern bei. Die extra schlank gestalteten Scheinwerfer sind mit wegweisender LED-Technik ausgerüstet. Das neue adaptive IntelliLux LED Pixel Licht verfügt jetzt über 84 LED-Elemente – pro Scheinwerfer. Für Insignia-Fahrer bedeutet dies: Die Scheinwerfer reagieren noch schneller und präziser als bisher, so dass die Sicht weiter verbessert wird. Stadionhell und blitzschnell – ohne vorausfahrende oder entgegenkommende Verkehrsteilnehmer zu blenden.

 

Opel Insignia 2020

 

Der neue Opel Insignia ist vollgepackt mit hochmodernen Technologien: So bieten die Limousine Grand Sport und der Kombi Sports Tourer erstmals eine neue digitale Rückfahrkamera, um die Sicherheit nach hinten weiter zu verbessern. Kombiniert mit dem radarbasierten Rückfahrassistenten warnt das System beim Rückwärtsausparken vor querendem Verkehr. Viele weitere Assistenzsysteme wie Frontkollisionswarner mit automatischer Gefahrenbremsung und Fußgängererkennung sowie das Head-up-Display ergänzen das Portfolio. Mit einem Top-Infotainment-Angebot inklusive großem Touchscreen und Fahrerinfodisplay sind Insignia-Fahrer und -Passagiere immer bestens vernetzt. Das Notrufsystem E-Call ist auf Wunsch ebenso an Bord wie der Wireless Charger in der Mittelkonsole – für kabelloses Aufladen von kompatiblen Smartphones.

Darüber hinaus ist der neue Opel Insignia effizienter. Dazu tragen die Leichtbauweise und die komplett neue Antriebspalette besonders wirtschaftlicher Benzin- und Dieselmotoren bei. So führt das Top-Modell die Tradition der Opel-Flaggschiffe erfolgreich fort. Die erste Generation wurde bei Markteinführung 2009 zum „Europäischen Auto des Jahres“ gekürt. In den vergangenen zehn Jahren verließen knapp 1,2 Millionen Insignia beider Generationen das Werk am Opel-Stammsitz in Rüsselsheim.

Top