MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Citroen präsentiert auf dem auf dem Caravan Salon 2017 das Kompaktreisemobil Pössl Campster – Bildnachweis: Citroen

 

Kompaktreisemobil

Citroen präsentiert auf dem der Caravan Salon auf dem Messegelände in Düsseldorf vom 26. August bis 3. September 2017 den Pössl Campster. Der Campingbus basiert auf dem Citroen SpaceTourerund verfügt über einen funktionellen und wohnlichen Innenraum mit drehbaren Vordersitzen und einer Zweier-Sitzbank, die geschickt mit dem integrierten Küchenmodul kombiniert wurden. Auf Wunsch kann das Küchenmodul herausgenommen und eine zusätzliche Sitzbank montiert werden, sodass bis zu sieben Personen im Fahrzeug Platz finden. Der Pössl Campster ist zudem besonders vielseitig und bietet eine extra große Liegefläche für zwei Personen im Innenraum sowie zwei weitere Schlafplätze im Panorama-Aufstelldach.

Der kompakte Küchenblock verfügt neben einem zweiflammigen Gasherd, einer Spüle, einem Wasserkanister und einer großen Kühlbox über ausreichend Platz, um Kochutensilien zu verstauen. Das variable Küchenelement ist herausnehmbar. Dies verschafft nicht nur einen Raumvorteil im Inneren des Fahrzeugs, sondern eröffnet den Reisenden darüber hinaus die Möglichkeit, draußen oder im Vorzelt zu kochen. Schränke und Schubladen bieten reichlich Stauraum für Kleidung und weiteres Gepäck. Das Glasfenster der geteilten Heckklappe lässt sich für schnelles Be- und Entladen separat öffnen.

Der Vertrieb des Citroën Pössl Campster verläuft ausschließlich über den Aufbauhersteller Pössl, die Preise beginnen bei 37.999 Euro.

 

Top