MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Porsche Cayenne bekommt neues Infotainment-System

030117minifj07
Porsche Cayenne Mj 2017: Die überarbeitete Benutzeroberfläche ermöglicht eine intuitive, Smartphone-ähnliche Benutzererfahrung. Erkennt der Näherungssensor eine Bedieneingabe, werden relevante Menü-Inhalte eingeblendet, die der Fahrer mittels Multitouch-Gesten ansteuern kann. Bluetooth-, USB- und SD-Karten-Schnittstellen ermöglichen die Integration von Smartphones und Speichermedien.

Mehr Konnektivität nach dem 911er auch für den Cayenne

Kernstück des künftig in allen Cayenne-Modellen serienmäßig verbauten Porsche Communication Management (PCM) ist der hochauflösende Sieben-Zoll-Touchscreen: Die überarbeitete Benutzeroberfläche ermöglicht eine intuitive, Smartphone-ähnliche Benutzererfahrung. Erkennt der Näherungssensor eine Bedieneingabe, werden relevante Menü-Inhalte eingeblendet, die der Fahrer mittels Multitouch-Gesten ansteuern kann. Bluetooth-, USB- und SD-Karten-Schnittstellen ermöglichen die Integration von Smartphones und Speichermedien. Neu ist ebenfalls die Möglichkeit die Möglichkeit der zur konnektivität des iPhones mit dem PCM unter Nutzung der Apple CarPlay-Schnittstelle.

Ebenfalls serienmäßig an Bord ist beim Cayenne das neue Navigationsmodul: Mit einer hochauflösenden Kartendarstellung rendert die Navigationslösung gebietsabhängig die Kartendarstellung erstmalig eine 3D. Die Routenführung lässt sich zudem bequem per Sprachbedienung starten. Das optionale Connect Plus-Modul sorgt dafür, dass die dynamische Routenführung durch die Nutzung von Echtzeit-Verkehrsinformationen erheblich verbessert wird. Zur detailgenauen Visualisierung von Routen und Orten können die Online-Dienste Google Street View und Google Earth genutzt werden. Darüber hinaus lässt die Nutzung des PCM als WLAN-Hotspot nutzen.Neu ist zudem die Porsche Connect App. Damit lassen sich unter anderem Ziele direkt vom Smartphone an das PCM übertragen, um eine Routenführung zu starten. Zudem ist im Connect Plus-Modul das bereits bekannte Porsche Car Connect enthalten. Mit dieser App lassen sich bestimmte Funktionen des Fahrzeugs aus der Ferne mit dem Smartphone steuern und Daten wie zum Beispiel der Tankfüllstand abrufen.

Alle aktuellen Baureihen jetzt bestens vernetzt

Das neue PCM feierte seine Premiere im neuen 911 (991 II) und ist serienmäßig in allen neuen 911-Derivaten verbaut. So sind neben den Carrera-Modellen auch die Targa-Modelle und das Topmodell 911 Turbo mit der neuen Infotainment-Einheit ausgerüstet. Zudem ist das Modul auch beim Macan des neuen Modelljahres serienmäßig mit an Bord. Auch in der neuen Baureihe 718 kommt die neue Infotainment-Generation zum Einsatz. Je nach Fahrzeugmodell verfügt das PCM über unterschiedliche Serienumfänge und optionale Erweiterungspakete.

Top