CEBIT2018: eGO Life – Premiere für elektrisches Stadtauto

10. Juni 2018 21:41 Autor:

Der kleine Stromer eGO Life geht nun auf den Markt und kombiniert auf einzigartige Weise Fahrspaß mit praktischem Nutzen – Bildnachweis: MOTORMOBILES

 

Elektroauto-Startup auf der Computermesse

Das Aachener Elektroauto-Startup eGO Mobile mit Sitz auf dem Campus der RWTH Aachen stellt ab morgen auf der CEBIT 2018 erstmals sein Stadtauto e.GO Life im finalen Design vor. Wir waren bereits im Vorfeld der Messe auf dem Messestand und präsentieren die ersten Bilder.

eGO Life – Premiere für elektrisches Stadtauto - CEBIT2018
Das Aachener Elektroauto-Startup eGO Mobile mit Sitz auf dem Campus der RWTH Aachen stellt ab morgen auf der CEBIT 2018 erstmals sein Stadtauto eGO Life im finalen Design vor - Bildnachweis: MOTORMOBILES
« 1 von 9 »

 

Der eGO Life ist bereits die zweite Fahrzeug-Entwicklung, die bei der RWTH in Aachen ihren Ursprung und beste Chancen auf einen Markterfolg hat. Der StreetScooter war im Nutzfahrzeugbereich ein großer Erfolg, der inzwischen bei der Deutschen Post auch für externe Kunden angeboten wird und die etablierten Nutzfahrzeug-Hersteller ärgert.

 

 

Der eGO Life wird ab Frühjahr 2018 in Serie produziert und kann bereits ab Mai dieses Jahres zum Basispreis inkl. Batterie von 15.900 Euro (vor Abzug des Umwelbonus) vorbestellt werden. Die elektrische Reichweite beträgt bis zu 121 km in der Basisversion und 184 km bei der größeren Batterie. Für viele Fahrprofile genügt diese Reichweite im Alltag. Eine Schnellladeoption besteht nicht. Das E-Auto wiegt ohne Batterie 650 Kkg, 880 kg mit 14,9 kWh Batterie, 900 kg mit 17,9 kWh Batterie sowie 950 kg mit 23,9 kWh Batterie. Das Fahrzeug erstreckt  sich auf eine Länge von nur 3,3 Metern. Passend zur Premiere auf der CEBIT 2018 hat das Startup-Unternehmen seine Preisliste und technsichen Daten veröffentlicht.

Bildnachweis: e.GO

 

 

eGO Life CEBIT2018

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...