MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Citroen Berlingo – Generation drei des Hochdachkombis

Der neue Citroen Berlingo – Bildnachweis: Citroen

 

Hochdachkombi

Citroen hat heute den neuen Berlingo enthüllt: Die Neuauflage des Segmentgründers der Hochdachkombis aus dem Jahr 1996. Mit dem Modell der dritten Generation setzen die Franzosen die Erfolgsgeschichte eines Fahrzeugs mit einem originellen und funktionalen Karosseriedesign fort.

 

Interieur Citroen Berlingo Mj 2018 – Bildnachweis: Citroen

 

Citroën hat den Berlingo hinsichtlich Design und Komfort modernisiert. Neben dem typischen Citroen Design verfügt der neue Berlingo über eine neue Karosserie, die dem Fahrzeug eine robuste Anmutung verleiht. Die Stärken des Citroen Berlingo sind Modularität und geräumiger Innenraum. Das neue Modell bietet die optimale Kombination für eine bequeme Handhabung im Alltag: drei unabhängige und leicht herausnehmbare Rücksitze, bis zum umklappbaren Beifahrersitz durchgehender, flacher Boden, 2,70 Meter Ladelänge und 100 Liter zusätzliches Kofferraumvolumen. Mit 19 Fahrerassistenzsystemen und vier Konnektivitätstechnologien, Motoren der neuesten Generation, darunter der neue BlueHDi 1,5-l-Dieselmotor, der PureTech 1,2-l-Benzinmotor und das Automatikgetriebe EAT8, sowie mit komfortablen Federungseinstellungen ist der neue Citroen Berlingo technisch aktuell. Das neue Modell, das in zwei Größen – M und XL mit 4,40 Meter bzw. 4,75 Meter Länge und fünf beziehungsweise sieben Sitzen – erhältlich ist, wird beim Genfer Automobilsalon erstmals präsentiert und in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 auf den Markt kommen.

 

Der neue Citroën Berlingo setzt seine Stärken ein, um optimalen Komfort im Alltag zu bieten:

  • Herausragende Modularität mit drei einzelnen Rücksitzen, die nach dem „Magic Flat“-System mit einem einfachen Handgriff herausgenommen werden können*. In Kombination mit dem umklappbaren Beifahrersitz entsteht so ein durchgehend flacher Boden mit einer Ladelänge von bis zu 2,70 Meter in der Version M und bis zu 3,05 Meter in der Version XL;
  • Zwei breite seitliche Schiebetüren mit absenkbaren, elektrischen Fensterhebern;
  • Für seine Klasse führendes Kofferraumvolumen, das in der Version M um 100 Liter auf 775 Liter erhöht wurde und dank der separat zu öffnenden Heckscheibe und der in zwei Höhen arretierbaren Kofferraumabdeckung leicht zu erreichen ist;
  • 28 größere und raffinierte Stauräume (bis zu 186 Liter) wie das Multifunktionsdach Modutop der neuen Generation, das für mehr Licht sorgt, und das einzigartige Top-Box-Handschuhfach, das durch das „Airbag in Roof“-System ermöglicht wird.
Top