Continental testet fahrerlosen Cube auf dem Campus der Uni Frankfurt

17. April 2018 22:55 Autor:

Von links: Prof. Dr. Petra Schäfer (Specialist Group “New Mobility”, Frankfurt UAS), Michael Rüffer, Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich und Dr. Andree Hohm vor dem autonomen Robotertaxi Cube – Bildnachweis: Continental

Continental erprobt Roboter-Taxi

Um die fahrerlose Mobilität insbesondere in Städten zu ermöglichen, hat Continental ein Versuchsfahrzeug aufgebaut. Mit diesem CubE (Continental Urban mobility Experience) genannten Vehikel wird ein Erprobungsbetrieb aufgenommen. Continental testet drei Tage lang seinen fahrerlosen Cube (Continental Urban Mobility Experience) auf dem Campus der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS). Begleitet von einem Testingenieur können Studierende über das Uni-Gelände von einem Gebäude zum anderen fahren. Anschließend werden die Fahrgäste zu ihren Eindrücken und Einschätzungen befragt. Partner des Projektes ist auch die Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main (VGF) 

Die wachsende Urbanisierung ist einer der Gründe, warum sich die Mobilität derzeit von Grund auf wandelt. Die sogenannten Robo-Taxis werden als Teil der modernen Mobilität helfen, Staus, Unfälle, Luftverschmutzung und Parkplatznot in Städten zu reduzieren. Laut einer Studie des Beratungsunternehmens Roland Berger könnte bis zum Jahr 2030 etwa ein Viertel der Transportleistung auf fahrerlose Fahrzeuge entfallen.

Für Großstädte, die zunehmend an der heutigen Form des Individualverkehrs ersticken, bieten Robo-Taxis eine effektive und effiziente Perspektive, den Herausforderungen städtischer Mobilität zu begegnen. Denn beispielsweise können fahrerlose Fahrzeuge möglichst permanent betrieben werden, während unzählige Privat-Pkw im Schnitt oft 23 Stunden am Tag auf einem Parkplatz stehen. Der wertvolle Platz, den diese Pkw heute belegen, könnte künftig beispielsweise für Parks und Spielplätze genutzt werden. Aber auch auf abgeschlossenem Gelände wie einem Campus, Freizeitpark oder Einkaufscenter können autonome Robo-Taxis wie der CUbE Laufwege verkürzen und Menschen befördern.

Um die weltweite Kompetenz von Continental beim Thema fahrerlose Fahrzeuge weiter auszubauen, werden in den Ländern USA und Japan lokale Entwicklungen für solche Mobilitätssysteme aufgebaut.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...