MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Covid-19: Auszubildende der Skoda Berufsschule haben die Arbeit am Spider wiederaufgenommen

Nach rund zweimonatiger Pause dürfen die Auszubildenden zusammen mit ihren Lehrern die Arbeit am siebten Azubi Car teilweise wieder aufnehmen. Die Azubis der Skoda- Berufsschule brachten die Karosserie der Spider-Version des Skoda Scala bereits zu Beginn des Jahres in Form - Bildnachweis: Skoda

  

Unter Einhaltung der gebotenen Abstandsregeln 

Seit Herbst 2019 arbeiten 31 Azubis der Skoda Berufsschule in Mladá Boleslav, darunter fünf Frauen, an ihrem ganz persönlichen Traumauto. Als Basis der siebten Auflage des Skoda Azubi Cars dient erstmals das Kompaktmodell Skoda Scala, das die Azubis in einen Spider verwandeln. Von den ersten Entwürfen über die komplette Konstruktion bis hin zum eigenhändigen Aufbau des Einzelstücks übernehmen die Azubis unter Anleitung ihrer Ausbilder dabei alle Arbeitsschritte selbst. Unterstützt werden sie von Skoda Ingenieuren und erfahrenen Mitarbeitern aus den Bereichen Technische Entwicklung, Design und Produktion.

Azubi-Projekt: Erste Skizzen eines offenen Skoda Scala Spider

Mitte März war neben der Produktion bei Skoda und den Lehrveranstaltungen an der Skoda Akademie auch dieses Projekt vorerst gestoppt worden, um der weiteren Ausbreitung der Covid-19-Pandemie vorzubeugen. Jetzt konnten die Auszubildenden und ihre Lehrer nach rund zweimonatiger Pause in Theorieunterricht und Videokonferenzen zumindest einen Teil der Arbeit an einer Spider-Version des Skoda Scala wiederaufnehmen. Während der finalen Phase des Fahrzeugaufbaus werden für das Azubi-Car-Team besonders umfangreiche Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen gelten. Aufgrund der in der Tschechischen Republik landesweit geltenden Maßnahmen gegen Covid-19 wird der Praxisunterricht in Schulen und Bildungsstätten erst ab dem 1. Juni fortgesetzt. Wann die ursprünglich für Juni geplante Präsentation des siebten Azubi Cars stattfinden wird, ist noch offen.
 
Der Produktionsstopp in allen Skoda Werken und die Einstellung des Lehrbetriebs in der Skoda Berufsschule im Zuge der Covid-19-Pandemie schloss auch das Azubi-Car-Projekt ein und brachte den ohnehin straffen Zeitplan durcheinander. Seit letzter Woche tüfteln die Azubis unter Einhaltung der gebotenen Abstandsregeln an weiteren Optimierungen für den Innenraum und treffen letzte Abstimmungen für die vorgesehenen Karosseriearbeiten.  Wie für alle Mitarbeiter in den Skoda Werken gelten auch in der Skoda Berufsschule mehr als insgesamt 80 Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen.  Dazu gehören grundlegende Vorsichtsmaßnahmen wie das Einhalten eines ausreichenden Abstands zu anderen Personen, der Verzicht auf den Handschlag, regelmäßiges Händewaschen oder Desinfizieren sowie „sicheres“ Husten und Niesen.

Top