MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Dacia Bigster Concept: Ein SUV der Mittelklasse zum Preis der Kompaktklasse

Studie: Dacia Bigster Concept 2021 - Bildnachweis: Dacia

 

   

Über dem Duster positioniert


Im Zuge ihrer strategischen Neuausrichtung des gesamten Renault-Konzerns zeigt der rumänische Autobauer das Dacia Bigster Concept (2021). Als Teil der Renaulution Strategie der Renault Gruppe hat Dacia seinen Fünf-Jahres-Plan bis 2025 vorgestellt. Bis 2025 möchte Dacia drei neue Modelle einführen. Mit der markanten Studie Bigster demonstriert Dacia, wie die rumänische Renault-Tochter sich ein SUV-Modell der Mittelklasse  – des sogenannten C-Segments – zum Preis eines SUV-Fahrzeugs der Kompaktklasse (B-Segment) vorstellt. In die DNA der Studie sind die Werte der Marke eingeflossen: Einfachheit, Ehrlichkeit und Authentizität. Der Dacia Bigster Concept präsentiert sich mit markanten Proportionen und ist eine spektakuläre Studie mit Wow-Effekt. 

 

 

Dacia Bigster Concept 2021



 

 

Markant und futuristisch 

Seine Außenmaße von 4,6 Metern ermöglichen einen geräumigen Innenraum. Die Y-förmige, markentypische Lichtsignatur unterstreicht den selbstbewussten Stil des Fahrzeugs. Der Bigster Concept wird nach umweltfreundlichen Prinzipien hergestellt. Die äußeren Protektoren etwa bestehen ausschließlich aus recycelten Kunststoffen. Verzichtet hat Dacia auf Chromverzierungen oder Aluminium-Imitate. Als zukünftiges Aushängeschild der Dacia Produktpalette auf Basis der CMF-B-Plattform kann das Modell mit verschiedenen Antrieben ausgestattet werden. So hält die Marke Schritt mit den sich ändernden Vorschriften und Kundenerwartungen.

  

Studie: Dacia Bigster Concept 2021 – Bildnachweis: Dacia

  

Der Bigster könnte voll elektrifiziert daherkommen



Bei der strategischen Ausrichtung bis 2025 setzt Dacia wie bislang auf einen klaren, kostendisziplinierten „Design-to-Cost”-Ansatz in der Produktentwicklung. Mit der Schaffung der eigenen Business Unit Dacia-Lada unter dem Dach der Renault Gruppe bzw. der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi können zusätzliche Synergien geschaffen werden. So werden Dacia und Lada künftig verstärkt die neue, hochflexible CMF-B-Plattform der Allianz nutzen und die Zahl der Fahrzeugplattformen von vier auf eine und die Zahl der Karosserietypen von 18 auf elf reduzieren. Dies erlaubt eine wettbewerbsfähige Produktpalette, die 2021 in Europa mit dem neuen Sandero und dem Dacia Spring neu aufgestellt wird. Bis 2025 sollen drei weitere neue Modelle hinzukommen.
 

Studie: Dacia Bigster Concept 2021 – Bildnachweis: Dacia
Top