Der Fiat Ducato – das perfekte Basisfahrzeug für Reisemobile

22. Juli 2018 22:04 Autor:

Transporter-Werk Sevel stellt neuen Rekord auf – Fiat Ducato rollt als fünfmillionstes Fahrzeug vom Banda -Bildnachweis: FCA

 

Reisemobile auf der Erfolgswelle

Käufer und Nutzer von Reisemobilen genießen ihren Lebensstil und die Möglichkeiten, die ihnen ihr Fahrzeug bietet. Sie sind im wahrsten Sinne des Wortes Reisende. Gleichzeitig werden sie immer anspruchsvoller, nicht nur in Bezug auf das Reisemobil an sich, sondern auch zu den zusätzlich angebotenen Dienstleistungen. Ein Trend, auf den Fiat Professional als Hersteller des Fiat Ducato im Verlauf der Jahre immer wieder reagiert hat. So kommen heute Käufer eines Fiat Ducato in den Genuss einer ganzen Reihe von Serviceleistungen, die auch das Leben an Bord und den Urlaub ganz generell noch angenehmer machen. Das Versprechen von Fiat Professional lautet: Wir helfen unseren Kunden bei seinen Problemen, die im Zusammenhang mit dem Reisemobil-Urlaub auftreten können.

1981 revolutionierte der Fiat Ducato nicht nur den Markt der Großraumtransporter, sondern auch das Segment der Reisemobile. Mit innovativer Technologie, kraftvollen Motoren und hoher Ladekapazität setzte er eine technische Entwicklung in Gang, die mittlerweile in der sechsten Generation ihre Fortsetzung findet. Zur Produktion des Fiat Ducato wurde damals im italienischen Atessa (Val di Sangro, Nähe Pescara) ein eigenes Werk errichtet, die Società Europea Veicoli Leggeri (SEVEL), auf Deutsch etwa Europäische Gesellschaft für leichte Nutzfahrzeuge. Die Fabrik ist heute eine der größten ihrer Art im EMEA-Wirtschaftsraum. 2015 rollte dort der fünfmillionste Transporter vom Band.

Der Fiat Ducato hat sich mit einer umfangreichen Palette von Karosserievarianten, dem perfekt nutzbaren Laderaum, den unterschiedlichen Chassisversionen und dem Pkw-ähnlichen Fahrverhalten die Position eines Bestsellers in den wichtigsten europäischen Märkten erobert. Für 2018 erwartet Fiat Professional, die Transporter-Sparte von Fiat Chrysler Automobiles (FCA), ein Volumen von 120.000 Einheiten, ein Plus von rund 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit setzt sich der positive Trend der jüngeren Vergangenheit fort, in den letzten vier Jahren betrug die Steigerung insgesamt rund 50 Prozent.

Der Fiat Ducato – Produktion seit 1981 im hochmodernen Werk

Die Position als Nummer eins auf dem Markt hat sich der Fiat Ducato mit innovativer Technologie, Kundenorientiertheit und enger Zusammenarbeit mit den Herstellern von Aufbauten erarbeitet. Im Fokus stand gerade bei Basisfahrzeugen für Reisemobile stets die Strategie, den Aufbauern noch größere Flexibilität zu bieten und den Endkunden ein entspanntes Reisen zu ermöglichen.

Im Werk Sevel, in der Provinz Chieti am Fuße der Abruzzen, wird seit 1981 der Fiat Ducato gebaut. Die Fabrik hatte damals etwas mehr als 600 Mitarbeiter, die 70 Fahrzeuge pro Tag herstellten. Heute beträgt die Tagesproduktion 1.200 Einheiten, Servel ist außerdem eins der komplexesten Werke in Europa in den Punkten Spezialisierung in der Produktion, Qualität und Arbeitsprozesse. Derzeit sind rund 6.400 Mitarbeiter beschäftigt, bei den Zulieferern in der Umgebung arbeiten noch einmal rund 6.100 Menschen. Das Durchschnittsalter der Belegschaft beträgt 45 Jahre, mehr als 21 Prozent von ihnen sind Frauen. Das Werk ist im Qualitätssicherungsverfahren „World Class Manufacturing“, dem mehr als 160 FCA Werke weltweit unterliegen, mit der Silbermedaille ausgezeichnet worden. 

Zur Fortbildung der Mitarbeiter betreibt das Werk Sevel eine eigene Akademie. Hier werden unter anderem die Teamleader noch besser auf ihre Aufgabe vorbereitet, außerdem werden Arbeitsprozesse simuliert und trainiert. Die Mitarbeiter werden in der Akademie darüber hinaus in den Bereichen Zukunftstechnologien, Qualitätsmanagement, Ergonomie und Vernetzung von Produktionsabläufen geschult.    

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...