Der neue Audi RS 5 Sportback

28. März 2018 23:48 Autor:

Audi RS 5 Sportback – Bildnachweis: Audi

 

RS 5 erstmals als Sportback verfügbar

Audi Sport bringt ein progressives fünftüriges High-Performance-Modell auf den Markt: Der Audi RS 5 Sportback feiert aktuell auf der New York International Auto Show (28. März – 9. April 2018), als Version für den US-amerikanischen und kanadischen Markt, seine Weltpremiere. Bei Audi hat ambitionioerte Elektro-Ziele. Im Jahr 2021 planen die ingolsdtädter rund 200.000 Elektromobile z verkaufen. Der Nachfolger des gerade neu eingeführten A8 soll nur noch mit E-Antrieb angeboten werden. Der neue Audi RS 5 kommt dagegen noch mit konventionellem Antrieb. Nachdem das Coupé bereits seit längerem auf dem Markt ist, wurde nun der RS5 Sportback als Schwestermodell von RS5 und dem RS4 Avant vorgerstellt

Das Exterieur-Design des neuen Audi RS 5 Sportback zeight sich mit emotionalen Formen. Der gestreckte Radstand, die kurzen Überhänge und die lange, umgreifende Motorhaube mit power dome heben die Dynamik des Modells hervor. Ein optisches Highlight des High-Performance-Coupés bildet die charakteristische Wellenform der kraftvollen Schulterlinie. Die ausmodellierten Flanken präsentieren sich in der Seitenansicht von schräg hinten besonders eindrucksvoll. Hier betonen quattro-Blister die kräftigen Wölbungen über den um 15 Millimeter verbreiterten Radhäusern.

An der Front zeigt der Audi RS 5 Sportback einen breiten und flachen Singleframe-Grill, massive Lufteinlässe mit einer RS-spezifischen Wabenstruktur sowie einen Frontspoiler mit quattro-Schriftzug in Aluminium matt. Für einen sportlichen Heckabschluss sorgen ein RS-spezifischer Diffusoreinsatz, die RS-Abgasanlage mit ovalen Endrohren sowie eine aufgesetzte Spoilerlippe. Serienmäßig fährt der RS 5 Sportback auf 19-Zoll-Rädern, 20-Zöller stehen als Option zur Wahl. Mit den Optikpaketen Schwarz glänzend, Aluminium matt und Carbon lässt sich der neue Audi RS 5 Sportback individualisieren.

Interieur Audi RS 5 Sportback – Bildnachweis: Audi

 

2.9 TFSI V6-Biturbo-Motor

Den Antrieb übernimmt ein 2,6-Liter-V6 mit Benzindirekteinspritzung und je einem Turbolader pro Zylinderkopf.  Er leistet 331 kW. Sein maximales Drehmoment von 600 Nm liegt in einem breiten Drehzahlband von 1.900 bis 5.000 Touren an. Der Audi RS 5 Sportback beschleunigt in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 Stundekilometer und optional weiter auf 280 km/h Höchstgeschwindigkeit. Das B-Zyklus-Brennverfahren mit zentraler Direkteinspritzung zahlt auf das Effizienzkonto ein.

Über eine sportlich abgestimmte Achtstufen-tiptronic mit optimierten Schaltzeiten gelangt die Kraft dper permanenten Allradantrieb quattro mit Mittendifferenzial auf alle vier Räder. Er verteilt die Antriebskräfte asymmetrisch 40:60 auf die Achsen – dadurch sind sowohl ein dynamisches Handling mit optimaler Traktion als auch größtmögliche Sicherheit garantiert. Wenn an einer Achse Schlupf auftritt, strömt der Großteil der Kräfte blitzschnell an die andere Achse – bis zu 85 Prozent nach vorn, bis zu 70 Prozent nach hinten. Diese hohen Sperrwerte erlauben eine klar definierte Momentenverteilung und ein exaktes Zusammenspiel mit den Regelsystemen. Das optionale Sportdifferenzial verschiebt die Momente gezielt zwischen den Hinterrädern.

 

Der Audi RS 5 Sportback kommt in der zweiten Jahreshälfte 2018 zunächst in den USA und Kanada zu den Händlern.

 

Der Audi RS 5 Sportback beschleunigt in 3,9 Sekunden von 0 auf 100 Stundekilometer – Bildnachweis: Audi

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...