MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Der neue Hyundai Bayon: Weltpremiere am 2. März

Heckleuchten des Hyunday Bayon - Bildnachweis: Hyundai

 

Das neue Crossover-SUV Bayon erweitert die Hyundai SUV-Palette nach unten. Neun Künstler aus ganz Europa begleiten die Premiere mit einzigartigen Kunstwerken. Einige ihrer Arbeiten werden bereits im Rahmen der digitalen Weltpremiere präsentiert. Die Einführungskampagne wird die Werke aller neun Künstler zeigen.

Der Name des Bayon ist inspiriert von der malerischen Stadt Bayonne im Südwesten Frankreichs. Als Crossover-SUV eignet sich der Bayon ideal als wendiges Stadtauto für design-orientierte Fahrer, die zudem viel Wert auf Komfort legen.

  

Erster Teaser Hyundai Bayon – Bildnachweis: Hyundai

  

Unverwechselbares und einzigartiges Design

Der neue Bayon zeichnet sich durch sein Exterieur-Design mit einer einzigartigen Lichtsignatur mit schmalen, leicht geschwungenen Tagfahrleuchten aus.  Die Tagfahrleuchten sind vollständig von den Scheinwerfern getrennt. Die pfeilförmige Heckleuchten sind durch ein rotes Band miteinander verbunden und weit außen, zu den Seiten hin positioniert. Sie verleihen dem Bayon eine markante Heckgrafik.

Der Hyundai Bayon ist das neueste Modell des südkoreanischen Herstellers, das auf der Designphilosophie „Sensuous Sportiness“ beruht. „Sensuous Sportiness“ steht für innovative Mobilitätslösungen mit einem emotionalen Wert für die Kunden.

 

Digitale Weltpremiere mit Kunstausstellung

Für die Premiere des neuen Crossover-SUV wählt Hyundai einen neuen und kreativen Ansatz und legt einen starken Fokus auf das außergewöhnliche Design des Bayon. Neun Künstler wurden eingeladen, ihrer Kreativität inspiriert von den charakteristischen Designdetails des Modells freien Lauf zu lassen. Die Kunstwerke, die sie in diesem Rahmen erschaffen haben, heben markante Merkmale des Bayon hervor und werfen ein neues Licht auf den einzigartigen Look des CUV. Zu den europäischen Künstlern gehört der Frankfurter Maler Guido Zimmermann, sowie Jan Gemrot (Tschechische Republik), Bahar (Frankreich), Camilla Alberti (Italien), Vincent de Boer (Niederlande), Pola Augustynowicz (Polen), Nuriatoll (Spanien), Soyhan Baltaci (Türkei) und Nathaniel Rackowe (UK).

  

Kunstwerk von Jan Gemrot inspiriert durch den neuen Hyundai Bayon – Bildnachweis: Hyundai

    

Top