Detroit 2016: Neuer Roadster Mercedes SLC löst den SLK ab

17. Dezember 2015 01:01 Autor:
15C1194_012

Der neue Mercedes SLC löst den SLK ab und rollt ab März 2016 zu den Händlern. Hier die Topversion Mercedes-AMG SLC 43.

Neue Nomenklatur: Aus SLK wird SLC

Mercedes wird auf der North American International Auto Show (NAIAS) vom 11. bis 24. Januar 2016 in Detroit den neuen SLC präsentieren. Der neue Roadster löst den Vorgänger SLK ab. Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum bekommt das Vorbild unter den kompakten Roadstern damit einen neuen Namen und tritt als SLC ab März 2016 technisch und optisch deutlich optimiert an. Der neue Mercedes SLC tritt ein großes Erbe an: Der Vorgänger SLK eroberte sich eine weltweite Fangemeinde und wurde seit seiner Markteinführung 1996 rund 670.000 Mal verkauft.

 

Mercedes SLC 2016
Detroit 2016: Neuer Roadster Mercedes SLC löst den SLK ab. Hier: Mercedes-AMG SLC 43
« 1 von 13 »

 

Neu sind  das sportliche Flaggschiff Mercedes-AMG SLC 43 als auch die Einstiegsvariante SLC 180. Optisch besonders auffallend sind der serienmäßige Diamantgrill und das LED Intelligent Light System (Sonderausstattung).

Ab Mitte Januar 2016 bestellbar

Der Bestellstart des SLC beginnt ab Mitte Januar 2016. Zeitgleich werden auch die Preise veröffentlicht. Ab März rollen die ersten SLC dann zu den Händlern. Das Facelift haben die Designer genutzt die sportliche Optik des Roadsters weiter zu schärfen. Hierzu trägt vor allem die neue Frontpartie bei. Die steil stehende Kühlermaske streckt  optisch die gepfeilte Motorhaube.

Umfassend verfeinert und mit einer Modellpalette vom durchzugsstarken und sparsamen SLC 250 d bis zum Leistungssportler Mercedes-AMG SLC 43 ist er dafür bestens gerüstet. SLC 250 d, SLC 300 und SLC 43 verfügen serienmäßig über die sportlich-komfortable Wandlerautomatik 9G-Tronic, für den neuen 156 PS starken SLC 180 und für den SLC 200 ist sie als Option erhältlich. Den Einstieg in das neue Modellprogramm markiert der besagte SLC 180. Dessen Normverbrauch nach NEFZ  beträgt hier  5,6 Liter je hundert gefahrene Kilometer. Die CO2-Emissionm beträgt entsprechend 127 Gramm pro gefahrenem Kilometer. Die nächst stärkeren Motorisierungen hat der SLC 200 mit 184 PS und der SLC 300 mit 245 PS. Beide Modelle werden von einem Vier-Zylinder-Benziner angetrieben. Weiterhion steht mit dem SLC 250d ein 204 PS starker Selbstzünder zur Wahl.  SLC 180 und SLC 200 besitzen ein 6-Gang-Schaltgetriebe, die 9G-Tronic steht für diese Modelle optional zur Verfügung. SLC 250 d, SLC 300 und SLC 43 verfügen bereits serienmäßig über diese sportlich-komfortable Wandlerautomatik.

Mit Dynamic Select lässt sich die Fahrzeugcharakteristik auf Knopfdruck blitzschnell verstellen, denn das System ändert auf Wunsch des Fahrers die Charakteristik von Motor, Getriebe, Lenkung und Fahrwerk.

Interieur

Der Innenraum des SLC präsentiert sich nach der Modellpflege hochwertiger. Zu den Highlights zählen neue Aluminium-Zierteile mit Carbon-Schliff in hell (Serie) oder dunkel. Auch das Kombiinstrument ist neu gestaltet. Die beiden tubenförmigen Rundinstrumente besitzen jetzt schwarze Zifferblätter. Zum sportlichen, modernen Design tragen die roten Zeiger bei.

Zwischen beiden Rundinstrumenten ist serienmäßig ein großes Multifunktions-Farbdisplay integriert, das in der Diagonalen 4,5 Zoll (11,4 cm) misst. Auf Wunsch ist eine Analoguhr mit schwarzem Zifferblatt erhältlich. Deutlich größer ist das Display zwischen den beiden Lüftungsdüsen in der Mittelkonsole: In Kombination mit Audio 20 misst es nun 7 Zoll (17,8 cm) statt 5,8 Zoll (14,7 cm) in der Diagonalen. Der Rahmen des Bildschirms ist schwarz hochglänzend ausgeführt. Zusätzliche Display-Anzeigen für Fahrzeugparameter inszenieren das Thema Sportlichkeit und werden durch die in Rundinstrumenten dargestellten Motordaten ergänzt.

 

 

Die neue Modellpalette im Überblick:
SLC 180
SLC 200
SLC 300
SLC 250 d
SLC 43
Zylinder Zahl/Anordnung
4/R
4/R
4/R
4/R
6/V
Hubraum (cm3)
1.595
1.991
1.991
2.143
2.996
Nennleistung (kW/PS bei 1/min)
115/156 bei 5.300
135/184 bei 5.500
180/245 bei 5.500
150/204 bei 3.800
270/367 bei 5.500-6.000
Nenndrehmoment (Nm bei 1/min)
250 bei 1200-4000
300 bei 1.200-4.000
370 bei 1.300-4.000
500 bei 1.600-1.800
520 bei 2.000-4.200
Verbrauch kombiniert ab (l/100 km)
5,6 (5,6)
6,1 (5,7)
(5,8)
(4,4)
(7,8)
CO2-Emission kombiniert ab (g/km)
127 (128)
142 (133)
(134)
(114)
(178)
Effizienzklasse
B (B)
C (B)
(B)
(A)
(D)
Beschleunigung 0-100 km/h (s)
7,9 (8,1)
7,0 (6,9)
(5,8)
(6,6)
(4,7)
Höchstgeschwindigkeit (km/h)
226 (223)
240 (237)
(250)
(245)
(250)
In Klammern: Angaben für Version mit 9G-Tronic.

 

Mercedes SLC 2016

Detroit 2016: Neuer Roadster Mercedes SLC löst den SLK ab

 

Detroit 2016: Neuer Roadster Mercedes SLC löst den SLK ab: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5,00 von 5 Sterne, basierend auf 1 abgegebene(n) Stimme(n).

Loading...