MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Endlich OTA: Volkswagen startet Over-the-Air Updates für die ID. Familie

Stets aktuell: ID. Modelle bleiben nach Auslieferung stets auf dem neuesten Stand – Werterhalt der Fahrzeuge verbessert sich - Bildnachweis: VW

 

 

Tesla hat OTA vorgemacht

 


Ab diesem Sommer wird die Marke regelmäßig Software-Updates „Over-the-Air“ in die Modelle seiner ID. Familie ausspielen. Volkswagen ist damit der erste und bisher einzige Volumenhersteller, der diese innovative Technologie für Kunden in der Breite verfügbar macht. Den Auftakt bildet der ID.3: Der neueste Softwarestand „ID.Software2.3“ wird per mobilem Datentransfer im Juli 2021 an Kunden des sogenannten „First Movers Club“ ausgeliefert. Das Update enthält Anpassungen und Verbesserungen rund um Bedienung, Performance und Komfort.

 

Der neue Volkswagen ID.4 GTX startet im Sommer 2021 – Bildnachweis: VW


Updates für alle ID.3- und ID.4- und ID.4 GTX-Kunden werden sukzessive folgen. Künftig wird Volkswagen die Software seiner ID. Fahrzeuge alle zwölf Wochen auf den neuesten Stand bringen. Ralf Brandstätter, CEO der Marke Volkswagen Pkw, sagt über den wegweisenden Schritt: „Volkswagen drückt beim Thema Digitalisierung aufs Tempo. Nach dem erfolgreichen Roll-out unserer vollelektrischen ID. Familie setzt sich die Marke einmal mehr an die Spitze der Bewegung: Wir schaffen ein vollkommen neues, digitales Kundenerlebnis mit neuen Funktionen und mehr Komfort – und das alle zwölf Wochen. Damit bringen wir als erster Volumenhersteller tiefgreifende Over-the-Air Updates in Serie. Das ist ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung unserer Accelerate Strategie, mit der wir Volkswagen fit machen für die vernetzte und digitale Mobilität der Zukunft.“

Top