MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Europapremiere für den überarbeiteten Lexus LS

Lexus LS500h - Bildnachweis: Lexus

 

Lexus hat das Update seines  Markenflaggschiffs LS enthüllt. Der Marktstart ist für Anfang 2021 vorgesehen. Der überarbeitete LS500h entfaltet seine Kraft sanfter, kultivierter und müheloser denn je – auch dank der optimierten Hybrid-Batterie, die den Elektromotor jetzt in einem noch breiteren Bereich besser unterstützt. Der LS beschleunigt sanfter und gleichmäßiger, was die Fahrstabilität erhöht und G-Kräfte unterdrückt. Das steigert den Komfort im Stadtverkehr, aber auch auf kurvenreichen Strecken und an Steigungen: Überall ist stets nur ein leichter Druck auf das Gaspedal nötig, um sanft und kraftvoll davonzuziehen.

Da die Hybridbatterie jetzt eine größere Rolle übernimmt, kann der Verbrennungsmotor bei niedrigeren Drehzahlen betrieben werden. Deshalb läuft er künftig noch leiser, zum Beispiel, wenn er nach einer Phase des rein elektrischen Fahrens die Antriebsarbeit übernimmt.

  

Lexus LS500h – Bildnachweis: Lexus

  

 

Exterieur Design
  


Die Änderungen am Außendesign – darunter etwa der neu geformte Frontstoßfänger und der neue Kühlergrilleinsatz in Dunkel-Metallic – betonen den charakterstarken Auftritt des Lexus LS. Die schmalen Dreifach-LED-Scheinwerfereinheiten beherbergen die neue BladeScan Technologie und das L-förmige Tagfahrlicht. Für die Luxury-Ausstattung stehen neue 20-Zoll-Leichtmetallräder zur Wahl, bei der die polierten Oberflächen einen starken Kontrast zu der ansonsten dunkel lackierten Felge bildet.

Die kleinen zusätzlichen Lufteinlässe im unteren Stoßfänger sind weiter nach außen gerückt und haben eine rechteckigere Form, was die Breite und kraftvolle Haltung des Fahrzeugs betont. Bei der F Sport Variante wird dieser Eindruck noch dadurch verstärkt, dass sich die Lufteinlässe um die Ecken des Stoßfängers ziehen. Hier ist das Innere des Grills zudem in einem neuen, nur leicht glänzenden Schwarz gehalten, die Felgen besitzen ein dunkleres Finish mit schwarzen Kappen und die Rückleuchten ziert eine neue Umrandung in Klavierlack.  

  

Fahrkomfort

  

Für einen  bestmöglichem Fahrkomfort haben sich die Ingenieure auf die Laufeigenschaften der Reifen, das adaptive variable Dämpfersystem (AVS), die Querstabilisatoren und die Sitzkonstruktion konzentriert, um weitere Verbesserungen in diesen Bereichen zu erzielen.

Bei den Reifen wurde die vertikale Steifigkeit der Seitenwände verringert. Das verbessert den Komfort, ohne die Run-Flat-Eigenschaften im Falle eines Druckverlustes zu beeinträchtigen. Bei den adaptiven Dämpfern sorgen ein neuer Hubmagnet und der vergrößerte Durchfluss im Steuerventil für ein größeres Kennfeld und verbesserte Dämpfungseigenschaften speziell auf rauen Oberflächen. Dies verbessert sowohl den Komfort als auch die Lenkrückmeldung und die Fahrstabilität. Anpassungen der Steifigkeit an den Stabilisatoren optimieren den Lasttransfer, reduzieren Rollbewegungen in Kurven und sorgen dafür, dass das Fahrzeug noch präziser den Lenkeingaben des Fahrers folgt.

Die Qualität der Sitze ist ein entscheidender Faktor dafür, wie Fahrer und Passagiere den Komfort an Bord wahrnehmen. Änderungen betreffen hier die neuen Urethan-Sitzpolster, eine zusätzliche weichere Schicht auf den Polstern und tiefere Nähte zwischen Sitzkissen, Rückenlehne und Kopfstütze. Zusammen steigern die Maßnahmen den Sitzkomfort, senken Vibrationen und verbessern die Ergonomie

 

Vollautomatisches Einparksystem

 

Premiere im Lexus LS 500h feiert das vollautomatische Lexus Aktive Park Assist. Es macht nicht nur das Einparken zum Kinderspiel, sondern ist auch das erste System von Lexus und im Premium-Segment, das per Memory-Funktion regelmäßig genutzte Parkplätze speichert und wiedererkennt.

Das neue System geht über den Funktionsumfang aller bisherigen Parksysteme von Lexus hinaus: Es steuert Lenkung, Gaspedal, Bremsen und Getriebe und gewährleistet damit sichere und präzise Manöver.

 Nach dem Lexus RX erhält nun auch die Luxuslimousine den adaptiven Fernlicht-Assistent mit BladeScan Technologie. Dabei wird das Licht der LEDs von einem rotierenden Spiegel reflektiert, was für eine gleichmäßige und exakte Ausleuchtung sorgt und im Vergleich zu anderen LED-Systemen eine breitere Abdeckung bietet.

Im Innenspiegel kann sich der Fahrer anstelle der herkömmlichen Ansicht auf Knopfdruck ein digitales Echtzeit-Bild der Rückfahrkamera anzeigen lassen. Damit ist der Blick nach hinten weder von Kopfstützen noch von Fondpassagieren beeinträchtigt; zudem liefert die Kamera auch bei Nacht und schlechtem Wetter ein klares Bild. Der Fahrer kann den Blickwinkel und die Helligkeit der Anzeige anpassen.

Weitere Updates im Bereich der Sicherheits-Systeme umfassen die neue Fußgängererkennung für die 360-Grad-Kamera und zusätzliche Motoren für die Straffung der Gurte, wenn das Pre-Crash Safety System einen bevorstehenden Aufprall erkennt.

 

Neues Multimediasystem und optimiertes Touchpad

 

Einfache und intuitive Bedienung garantiert: Der überarbeitete Lexus LS verfügt über das neueste Lexus Multimediasystem mit erweiterter Funktionalität und optimiertem Touchpad.

Gesteuert wird das System über einen neuen, näher an den Fahrer gerückten Touchscreen auf der Armaturentafel. Er lässt sich unabhängig von Größe und Körperbau des Fahrers leicht erreichen und ragt nicht in das Blickfeld am unteren Rand der Frontscheibe.

Die Smartphone-Integration via Apple CarPlay und Android Auto bietet über den Multimedia-Touchscreen Zugang zu beliebten Apps für Navigation, Unterhaltung und Kommunikation.

 

Top