Facelift BMW 3er – Schicker und sparsamer in die zweite Lebenshälfte

7. Mai 2015 21:34 Autor:
Mit einem dezenten Facelift  startet der  3er BMW im Juli 2015 modellgepflegt in seine zweite Lebenshälfte

Mit einem dezenten Facelift startet der 3er BMW im Juli 2015 modellgepflegt in seine zweite Lebenshälfte

 

Die neue BMW 3er Limousine. Der neue BMW 3er Touring – Erstmals mit Dreizylinder

BMW spendiert zur Halbzeit seinem Bestseller eine optische und technische Aktualisierung. Landläufig auch Facelift genannt. BMW spricht übrigens statt Facelift von einem LCI (Life Cycle Impact). Bereits in einem Monat finden zum neuen 3er die Händlerpräsentationen statt. Optisch gibt sich der facegeliftete BMW 3er nur an feinen Detailmodifikationen erkennen. Blechmodifikationen wurden vollständig  vermieden. Da sind zum einen überarbeitete Scheinwerfer mit optionalem Voll-LED-Licht, LED-Rückleuchten mit neuer Grafik.

 

BMW 3er Facelift 2015
Die neue BMW 3er Limousine. Der neue BMW 3er Touring - Erstmals mit Dreizylinder: BMW spendiert zur Halbzeit seinem Bestseller eine optische und technische Aktualisierung. Landläufig auch Facelift genannt. BMW spricht übrigens statt Facelift von einem LCI (Life Cycle Impact).
« 1 von 15 »

 

Neue Schürzen vorn und hinten. Innen gibt sich der neue über ein aufgewertetes Interieur mit komplett neuer Mittelkonsole zu erkennen. Die Kundenkritik bewirkte hier neben neuen Dekoren und griffsympathischen Oberflächen, erhöhten Displayauflösungen sowie deutlich mehr Chrome-Details. Die Gesamtanmutung soll nun endlich wieder dem Premium-Anspruch der Marke BMW entsprechen. Auch antriebseitig hat sich einiges getan. U.a. neue Motoren bis hin zum erstmals erhältlichen Dreizylinder sollen den BMW 3er wieder in der Gunst potentieller Käufer deutlich steigen lassen. BMW leistet sich ansonsten keine Experimente. Immerhin ist der 3er das meist verkaufte Modell des Münchener Konzerns. In den vergangenen 40 Jahren konnten die Münchner 14 Millionen Einheiten ihres Bestseller absetzen.

Markteinführung  am 25. Juli

Mercedes wildert mit der C-Klasse momentan sehr erfolgreich im Revier der Bayern. Wenn es läuft dann läufts – allerdings momentan eher für die Schwaben. Höchste Zeit also für die Münchner hier gegenzusteuern. Und auch die nahe Konkurrenz aus Ingolstadt bringt im Spätsommer die verspätete neue Generation des Audi A4 an den Start. Und als wäre das nicht schon genug, schwingt sich ein weiterer vielversprechender Wettbewerber auf, den Münchnern Kunden abspenstig zu machen. Gerade hier könnte sich die Eroberungsquote als besonders hoch erweisen. Mit dem neuen Jaguar XE entsteht ein absolut ernstzunehmender Premium-Wettbewerber in der gehobenen Mittelklasse. Somit fällt das Facelift der 3er intensiver denn je aus. Jeder vierte abgesetzte neue BMW gehört zu der Modellfamilie des Dreier.

Antriebe machen den Dreier mit zum sparsamsten Modell seiner Klasse

Zur Markteinführung stehen Kunden  vier Benzinern und sieben Diesel-Aggregate zur Wahl. Fast alle Motoren basieren der neuen modularen Generation B38, B48 und B58, die sich neben der Euro 6-Konformität  vor allem durch ein hohes Maß an effizient auszeichnen. Erstmals bieten die Bayern auch ein Dreizylinder-Benziner an. So motorisiert markiert der Dreier unter der Bezeichnung 318i zukünftig den Einstieg. Der bisherige BMW 316i entfällt zugunsten des 136 PS starken Dreizylinder. Den Normverbrauch des 1,5-Liter großen Aggregats gibt der Hersteller mit 5,3 Litern an. Eine verbrauchsreduktion um 13 Prozent. es wird sich zeigen müssen ob das nur auf dem Prüfstand der Homologation oder auch in der Fahrpraxis zutrifft. Besonders spanned düfte hier auch der Sound sein. Für viele BMW-Käufer ist dies ein wichtiges Kriterium.  Die Münchner versprechen hier vollmundig über gekonnte Massnahmen im Sounddesign den Klang eines Sechszylinders kreiert zu haben.

Sparkönig beim dreier bleibt der zurecht beliebte 320d in der Version EfficientDynamics. Der Normverbrauch des bewährten 163 PS starken Zweiliter-Diesel soll auf 3,8 Liter gesenkt worden sein. Entsprechend einer  CO2-Emission  von 99 g je gefahrenem Kilometer. Als 330e launcht BMW die Plug-in-Hybrid-Version des Dreier. diese rollt aber erst nächstes Jahr zu den Händlern. die kombination aus Vierzylinder-Benziner und Elektroantrieb schafft eine Systemleistung von 252 PS unjd düfte dank 420 Newtonmeter Drehmoment sehr agil unterwegs sein. Den praxisfernen Normverbrauch geben die Münchner mit 2,1 Litern Benzin auf 100 Kilometer an.

Den Einstieg markiert der BMW 318i mit Dreizykinder zu Preisen ab mindestens 30.200 Euro. Für den abgelösten 316i verlangten die Bayern 650 Euro weniger.

 

BMW 3er Facelift 2015

BMW spendiert zur Halbzeit seinem Bestseller eine optische und technische Aktualisierung. Landläufig auch Facelift genannt. BMW spricht übrigens statt facelift von einem LCI (Life Cycle Impact). Bereits in einem Monat finden hierzu die Händlerpräsentationen statt. Optisch gibt sich der facegeliftete BMW 3er nur an feinen Detailmodifikationen erkennen. Blwchmodifikationen wurden vollständig  vermieden. Da sind zum einen überarbeitete Scheinwerfer mit optionalem Voll-LED-Licht, LED-Rückleuchten mit neuer Grafik. neue Schürzen vorn und hinten.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...