Facelift BMW X1 startet im Sommer

31. Mai 2019 23:37 Autor:
Neu gezeichnet: Die Frontpartie des modellgepflegten BMW X1 mit breiterer Niere – Bildnachweis: BMW


Größere Niere und neue Motoren

Im Sommer 2019 startet BMW seinen technisch aktualisierten und optisch modifizierten X1. Besonders an der Front haben die Münchner Hand angelegt. Neue Lackfarben oder Features wie die X1-LED-Projektion aus dem linken Außenspiegel sollen das Einstiegs-X-Modell attraktiver machen. Dabei erhielten alle Modellvarianten – von BMW X1 über xLine, Sport Line bis zu M Sport – eine präzise auf das jeweilige Modell abgestimmte, eigenständige Optik. Besonders athletisch wirkt dabei der BMW X1 M Sport. Er verfügt unter anderem über das M Sportfahrwerk inkl. Tieferlegung, die erweiterte BMW Individual Hochglanz Shadow Line mit erweiterten Umfängen (voraussichtlich verfügbar ab 11/19) und das M Aerodynamikpaket.

 

 

Jede Ausstattungsversion bis hin zu M Sport erhält eine individuelle Optik

Die Frontpartie des neuen BMW X1 verfügt nun über eine größere und in der Mitte verbundene BMW Niere sowie, neue Adaptive LED Scheinwerfer mit präziserer Leuchtenikonografie sowie einen Stoßfänger mit integrierten LED‑Nebelleuchten und größeren Lufteinlässen. Auch in der Heckansicht zeigt der BMW X1 optische Neuerungen. Hier greift zum Beispiel der neugestaltete Einleger der Heckschürze in Wagenfarbe die entsprechende Außenfarbe des BMW X1 auf. Eine Neuerung, die im Serienumfang enthalten ist und mit der das Fahrzeugheck noch wertiger und harmonischer wirkt. Der Außenspiegel auf der Fahrerseite projiziert beim Entriegeln eine zweifarbige LED- Projektion „X1“. Dies ist weit mehr als ein optischer Clou: Diese Neuerung erleichtert auch das Ein- und Aussteigen aus dem BMW X1.

16 Motor-Getriebe-Varianten

Schon zur Markteinführung im Sommer 2019 erfüllen alle Benzin- und Dieselaggregate die EU6d-temp Abgasnorm, der BMW X1 sDrive16d und der BMW X1 xDrive25d sogar die EU6d Abgasnorm. Die ebenso effizienten wie sportlichen Drei‑ und Vierzylinder-Antriebe erzeugen jene Kraft, die je nach Modellvariante entweder über den intelligenten Allradantrieb BMW xDrive oder mit einem modernen Vorderradantrieb in dynamischen Vorwärtsdrang auf der Straße und souveräne Fahrfreude auf unbefestigtem Terrain umgesetzt wird.

Besonders effizient ist der BMW X1 sDrive16d, der sowohl mit manuellem 6‑Gang-Getriebe als auch mit 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe verfügbar sein wird. Mit Handschaltgetriebe liegt der kombinierte Kraftstoffverbrauch des 116 PS starken Modells bei lediglich 4,4 – 4,1 l/100 km. Mit 7-Gang Doppelkupplungsgetriebe liegen diese Werte bei kombinierten 4,4 – 4,2 l/100 km und 116 – 109 g CO2/km.

Besonders sportlich ist der BMW X1 xDrive25d (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 5,2 – 4,9 l/100 km). Mit einer Maximalleistung von 231 PS und einem Drehmoment von 450 Nm verspricht er die Freude am Fahren einzulösen. In nur 6,6 Sekunden beschleunigt er aus dem Stand bis 100 km/h.

Ein Top-Modell in Sachen Dynamik ist der BMW X1 xDrive25i. Aus 231 PS generiert er in Kombination mit dem präzisen 8-Gang Steptronic Getriebe unbändigen Vorwärtsdrang und wird so zum Inbegriff für die vielseitige Sportlichkeit, die alle Modelle des BMW X1 auszeichnet. In nur 6,5 Sekunden erreicht er die Marke von 100 km/h. Der kombinierte Kraftstoffverbrauch liegt bei 6,8 – 6,3 l/100 km.

Interieur

Im innenraum bietet BMW neue Kontrastnähte für die Instrumententafel, die im oberen Bereich schwarz und im unteren Bereich je nach Farbe der Interieur-Polsterwelt gestaltet ist. Die Kontrastnähte sind für die BMW X1 Modelle xLine, Sport Line und M Sport erhältlich. Bei diesen Modellvarianten erhalten auch die Fußmatten ein farbiges Einfassband und eine Kontrastnaht im Einfassband. Darüber hinaus werden für den BMW X1 drei neue Polsterausstattungen angeboten.

Ein Highlight im Innenraum des BMW X1 ist das Control Display. Bereits in der Serienausstattung ist ein 6,5 Zoll großes, zentral angebrachtes Display enthalten. Bei der Wahl eines Navigationssystems ist der BMW X1 mit einem 8,8 Zoll bzw. dem neuen 10,25 Zoll großen Touch Control Display ausgestattet, das sich über den BMW iDrive Controller, per Sprach- und Touchsteuerung bedienen lässt.

Mit Angaben zu den Preisen schweigt sich BMW noch aus. Ab schätzungsweise 32.500 Euro dürfte die Basisversion starten.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...