MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Facelift Nissan X-Trail ab 25.440 Euro erhältlich

Nissan X-Trail des Modelljahr 2018 – Bildnachweis Nissan

 

Preise starten ab 25.440 Euro

Unverändert mit drei Motorisierungen und vier Ausstattungslinien präsentiert sich der neue Nissan X-Trail. Der aktualisierte X-Trail  fährt künftig auf Wunsch mit Annehmlichkeiten wie einer elektrisch öffnenden Heckklappe inkl. Gestensteuerung oder einem Premium-Audiosystem von Bose vor. Die umfassend aufgewertete Version des größten in Deutschland erhältlichen Nissan Crossovers startet zu Preisen ab 25.440 Euro, Kunden können unverändert zwischen drei Motorisierungen und vier Ausstattungslinien wählen.

Bereits die Einstiegsvariante verfügt unter anderem über elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, Einparkhilfen vorn und hinten, eine elektronische Parkbremse, elektrische Fensterheber, eine Klimaanlage, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie ein Audiosystem mit CD-Player, Digitalradio, vier Lautsprechern und Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Fahrer und Beifahrer nehmen auf Komfortsitzen Platz, pilotiert wird über das neue, unten abgeflachte Multifunktionslenkrad. Für die Sicherheit sorgt neben diversen Airbags ein Fahrerassistenz-Paket, das einen autonomen Notbrems-Assistenten mit Fußgängererkennung, einen Spurhalte-Assistenten und eine Verkehrszeichenerkennung umfasst.

Ab dem Ausstattungsniveau Acenta (ab 28.640 Euro) sind zusätzlich eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, eine Lordosenstütze für den Fahrersitz, Licht- und Regensensor sowie Lederummantelung für Lenkrad und Schalthebel an Bord. Die serienmäßigen Nebelscheinwerfer garantieren ebenso beste Sicht und Sichtbarkeit wie der Fernlicht-Assistent, der selbstständig zwischen Abblend- und Fernlicht wechselt. Verdunkelte Heck- und hintere Seitenscheiben unterstreichen den eleganten Charakter des X-Trail.

 

Neue Features erhöhen Komfort und Funktionalität des Nissan X-Trail Mj. 2018 – Bildnachweis: Nissan

 

Der zu Preisen ab 32.340 Euro erhältliche X-Trail N-Connecta fährt auf 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und mit einer silbernen Dachreling vor. Erstmals verfügt das größte Crossover-Modell zudem über eine elektrische Heckklappe, die auch auf Gestensteuerung per Fußbewegung reagiert und elektrisch öffnet. Zum Serienumfang gehören außerdem das schlüssellose Start- und Zugangssystem Intelligent Key, beheizbare Vordersitze, eine Lenkradheizung, Voll-LED-Scheinwerfer mit adaptivem Lichtsystem und das NissanConnect Navigationssystem mit Around View Monitor und Haifisch-Antenne.

Das Topmodell Tekna (ab 36.980 Euro) wartet darüber hinaus mit elektrisch einstellbaren Fahrer- und Beifahrersitzen sowie beheizbaren Fondsitzen allesamt aus Leder, Chrom-Zierleisten und dem Nissan Safety Shield mit neuem Querverkehrs-Warner für 360-Grad-Sicherheit auf. Das neue Premium-Audiosystem von Bose schafft mit acht Lautsprechern eine klangstarke Klangkulisse.

Neben dem 163 PS starken 1,6-Liter-DIG-T-Einstiegsbenziner stehen zwei Diesel zur Wahl. Der 130 PS starke 1,6-Liter-dCi ist ab ab 27.890 Euro erhältlich. Der 2,0-Liter-Diesel ab 34.950 Euro mobilisiert 177 PS. Beide Selbstzünder lassen sich optional mit dem intelligenten Allradantrieb All-Mode 4x4i (ab 33.090 Euro) kombinieren, die Kraftübertragung übernimmt wahlweise das Sechsgang-Schaltgetriebe oder die XTronic Automatik.

Top
Das Automagazin MOTORMOBILES.de möchte Dir Benachrichtigungen anzeigen    Zulassen Blockieren