MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Ford präsentiert in Köln neue Fiesta-Generation in vier Versionen

ford_fiesta2016_st-line_34_front_01
Der neue Ford Fiesta ST-Line
“Go Further”-Event von Ford

Mit einem gigantischen Spektakel und 2.500 Gästen und Mitarbeitern aus 33 Ländern präsentierte Ford am Dienstagabend in Köln die neue Generation seines Kleinwagen – den neuen Ford Fiesta.

Die neue, achte Generation des Kleinwagen-Bestsellers wurde gleich in vier verschiedenen Versionen enthüllt. Als Location für das Event diente mit der sogenannten W-Halle jene Produktionsstätte im Werk Köln-Niehl, in der Europas bestverkaufter Kleinwagen auch vom Band läuft.
Ford Fiesta in vier Ausprägungen
Der neue Fiesta: Das Angebot erstreckt sich vom attraktiv-modern ausgestatteten Fiesta Titanium über den sportlich inspirierten Fiesta ST-Line und den besonders edlen Fiesta Vignale bis hin zum Crossover-Modell Fiesta Active.
« von 6 »

Den Antrieb übernehmen Dreizylinder

Das Angebot erstreckt sich vom attraktiv-modern ausgestatteten Fiesta Titanium über den sportlich inspirierten Fiesta ST-Line und den besonders edlen Fiesta Vignale bis hin zum Crossover-Modell Fiesta Active. Im Zuge der neuen Produktausrichtung und -positionierung wertet Ford den Fiesta mit besserer Qualität, edleren Materialien und erweiterter Ausstattung auf. Geradezu revolutionär fiel die Gestaltung des Interieurs aus. Hier geht eine überzeugende Verarbeitungsqualität Hand in Hand mit hochwertigen Materialien, zugleich erreicht das Angebot an Individualisierungs-Möglichkeiten eine in diesem Segment bislang nicht gekannte Vielfalt. Typisch bleibt das nochmals größere Fahrvergnügen, das der neue Fiesta bereitet – es gehört zu den charakteristischen Eigenschaften, mit denen sich das Erfolgsmodell in den vergangenen vier Jahren an die Spitze der europäischen Kleinwagen-Verkaufsstatistik setzen konnte.Unverändert bedient sich auch die Neuausgabe des Kleinwagen der Global B-Plattform von Ford. Auch die grundnsätzliche Form und Gestaltungssprache ändert Fiord nur sehr behutsam. Ein verstärkter Querstabilisator vorn und bessere Lenkung sollen den neuen Fiesta deutlich agiler machen

Der neue Fiesta präsentiert sich mit einem markanten, nochmals stärker auf das Wesentliche konzentrierte Exterieur-Design und ein besonders ergonomisch gestaltetes Interieur. Zentrales Instrument ist der bis zu 8-Zoll-Touchscreens mit HD-Auflösung, der mit dem hochmodernen Kommunikations- und Entertainmentsystem Ford Sync 3 mit AppLink harmoniert. Als erste Baureihe von Ford kommt die neue Fiesta-Generation zudem in den Genuss des neuen High-End-Soundsystems B&O Play.

Als Antriebe kommen fortschrittliche Euro-6-Diesel- und Benziner-Motorisierungen zum Einsatz. Unter ihnen der preisgekrönte Ford EcoBoost-Dreizylinder. Das 1,0-Liter-Aggregat leistet bis zu 140 PS. Mit dem 120 PS starken und 1,5 Liter großen TDCi-Turbodiesel bietet Ford erstmals einen besonders leistungsstarken Selbstzünder für die Fiesta-Baureihe an. Ford rechnet mit einem kombinierten CO2-Ausstoß von nur noch 82 Gramm pro Kilometer.

Der neue Ford Fiesta tritt wieder mit drei- und fünftüriger Karosserie an. Die erweiterte neue Fiesta-Modellreihe tritt mit einer zuvor nicht gekannten Vielfalt an Ausstattungs- und Individualisierungs-Optionen an. Sie alle unterstreichen den sportlichen, ganz klar auf Fahrvergnügen ausgelegten Charakter, mit dem der erfolgreiche Kleinwagen bereits viele Kunden-Generationen von sich überzeugt hat.

Der Urahn des neuen Fiesta erblichte 1976, also genau vor 40 Jahren, das Licht der automobilen Welt und stand in der W-Halle in Köln-Niehl ganz im Zeichen einer bemerkenswerten Musik-Performance: DJ Yoda, mehrfach ausgezeichneter Hip-Hop-Spezialist aus Großbritannien, führte gemeinsam mit dem Fertigungsroboter “YuMi” (ausgesprochen: “you me”) durch eine Setlist mit Stücken aus den vergangenen vier Jahrzehnten. “YuMi” repräsentiert einen neuen integrierten Ansatz in der Kooperation zwischen Mitarbeitern und kollaborierenden Maschinen, die höhere Effizienz mit weiter verbesserter Ergonomie vereint.

 

Ford Fiesta 2017
Mit einem gigantischen Spektakel und 2.500 Gästen und Mitarbeitern aus 33 Ländern präsentierte Ford am Dienstagabend in Köln die neue Generation seines Kleinwagen - den neuen Ford Fiesta.  Die neue, achte Generation des Kleinwagen-Bestsellers wurde gleich in vier verschiedenen Versionen enthüllt. Als Location für das Event diente mit der sogenannten W-Halle jene Produktionsstätte im Werk Köln-Niehl, in der Europas bestverkaufter Kleinwagen auch vom Band läuft.

 

Top