Neuer Ford Puma mit 48-Volt-Mild-Hybrid

4. April 2019 09:44 Autor:
Erstes Bild des neuen Ford Puma – Bildnachweis: Ford

Ford stellte gestern das erste Bild seines neuen Puma vor. Der Wagen ist ein von einem SUV inspirierte kompakte Crossover-Lösung, der Stauraum und Flexibilität sowie 48-Volt-Mild-Hybrid-Antriebstechnik miteinander verbindet.

Der Puma wird Ende des Jahres in den Handel kommen und im Ford Werk Craiova Assembly Plant, Rumänien produziert, nachdem seit 2008 fast 1,5 Milliarden Euro investiert wurden.

Markant sind die auf der Oberseite der Kotflügel positionierten Frontscheinwerfer, die aerodynamische Linienführung.

Den Antrieb übernimmt beim neuen Puma ein 48-Volt-Mild-Hybrid. Dabei ersetzt ein riemengetriebener Starter-Generator (Belt-driven Integrated Starter/Generator, BISG) die konventionelle Lichtmaschine. Der BISG rekuperiert kinetische Energie und speist damit eine luftgekühlte 48 Volt-Lithiumionen-Batterie. Der BISG ist in den Nebenaggregate-Strang integriert und unterstützt den 1,0 Liter-Ecoboost-Dreizylinder bei geringeren Drehzahlen als Elektromotor mit zusätzlichem Drehmoment. Die innovative Gepäckraum entstand nach ausführlichen Kundengesprächen. Sie bietet ein tiefes, vielseitiges Staufach, das in der Lage ist, zwei Golftaschen bequem in aufrechter Position unterzubringen. Mit bis zu 456 Litern Ladevolumen verspricht der neue Crossover volle Alltagstauglichkeit.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...