Genf 2017: Skoda Octavia RS 245 – Topsportler der Baureihe

3. Februar 2017 23:07 Autor:

Der kraftvolle Motor des Skoda Octavia 245 RS und die innovative Fahrwerkstechnik einschließlich elektronisch geregelter Vorderachs-Quersperre (VAQ) ein hohes, sportlich oreiuntiertes Fahrniveau

 

Mit schwarz glänzenden Details und ordentlich Leistung rollt der Skoda Octavia RS 245 zu seiner Weltpremiere. Beim Genfer Autosalon im März präsentiert die VW-Tochter die bisherpotenteste Serienversion eines Koda Octavia. Wie es schon sein Name andeutet, leistet der kompakte Breitensportler 245 PS. Das sind 15 PS mehr als die bislang stärkste RS-Variante. Der kraftvolle Motor und die innovative Fahrwerkstechnik einschließlich elektronisch geregelter Vorderachs-Quersperre (VAQ) ermöglichen ein ultimatives Fahrerlebnis. Das Kraftpaket ist als Limousine oder Kombi erhältlich und feiert auf dem 87. Internationalen Automobil-Salon in Genf Weltpremiere.

DieHöchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Den Null-Hundert-Paradesprint erledigt Octavia RS 245 in nur 6,6 Sekunden. In der Kombivariante mit 6,7 Sekunden nur unwesentlich länger. Das maximale Drehmoment von 370 Nm, das zwischen 1.600 und 4.300 Umdrehungen pro Minute parat steht, soll beeindruckende Elastizitätswerte ermöglichen. Für den Skoda Octavia RS 245 sind die neuesten Fahrerassistenzsysteme erhältlich. Mit dem Infotainmentsystem sind die Insassen dank WLAN-Hotspot und LTE-Modul auf Wunsch ‚always on‘. Die sportliche Optik setzt sich in schwarz gehaltenen Innenraum fort. Vom Dachhimmel bis zum Fußraum mit den silberfarbenen Pedalen im Aluminiumdesign. Die Alcantarasportsitze bieten mit ihren hohen Wangen und integrierten Kopfstützen sicheren Halt in schnell gefahrenen Kurven. Die Vordersitze ziert – genau wie die vorderen Einstiegsleisten – das RS-Logo.

Zum dynamisch wirkenden Ambiente passt das Sport-Multifunktionslederlenkrad mit perforiertem Leder am Lenkradkranz und integrierten Schaltwippen (bei DSG-Getriebe).

Über die Preise schweigt sich Skoda noch aus. Die Preisliste des Vorgänger „RS 230“ startet ab 33.490 Euro bzw. 34.150 Euro als „Combi“.

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...