MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Genf 2017: VW Tiguan Allspace

Der neue Volkswagen Tiguan Allspace

Tiguan Allspace ab Mai bestellbar

Mit neuen Produkten möchte VW endlich aus dem Schatten des Diesel-Desasters treten und vergessen machen. Auf dem Autosalon in Genf feiert jetzt die verlängerte Version eines der ohnehin gefragtesten Modelle ihre Premiere.

Mit 4,50 Metern Länge ist der VW Tiguan bereits eine durchaus stattliche erscheinung. As gibt aber Kunden die einen noch größeren Platzbedarf haben. Für alle jede dürfte künftig die Langversion „Allspace“ die erste Präferenz beim Tiguan zukommen. Sein langer Radstand – im internationalen Fachjargon „Long Wheelbase“ (LWB) statt „Normal Wheelbase“ (NWB) genannt – macht es möglich. Der neue Tiguan Allpace  bietet wahlweise extra viel Gepäckraum oder Platz für zwei zusätzliche Passagiere. Das Tiguan-Derivat bietet 215 mm mehr Außenlänge und 109 mm mehr Radstand. So meistert der Tiguan Allspace auch Transportaufgaben, an denen viele andere SUV scheitern. Das Kofferraumvolumen steigt bei fünf Personen an Bord um 145 auf bis zu 760 Liter. Wenn die Lehnen der zweiten Sitzreihe via serienmäßiger Fernentriegelung vom Kofferraum aus (oder direkt an den Lehnen) umklappt werden, dem erschließen sich auf einer Laderaumlänge von 1.921 mm bis zu 1.920 Liter Stauvolumen (plus 265 Liter) und erreicht damit Van-Format. Das Längenwachstum hat eine sichtbare Veränderung auf die Optik des gar nicht mehr so kompakten SUV. Seinen geänderten Proportionen trägt der Tiguan Allspace mit angepasster Frontpartie und verändertem Verlauf der Fensterlinie entsprechend Rechnung.

 

VW Tiguan Allspace - Genf 2017
Mit neuen Produkten möchte VW endlich aus dem Schatten des Diesel-Desasters treten und vergessen machen.
« von 7 »

 

Assistenzsysteme

Mit seinen innovativen Fahrerassistenzsystemen bietet der Tiguan Allspace bereits heute Fahrfunktionen an, von denen einige teilautomatisiert sind und so den Komfort und die Sicherheit signifikant verbessern. Alle Tiguan Allspace mit Navigationssystem haben die Online-Informationen und -Dienste „Guide & Inform“ und „Security & Service“ an Bord. Optional ist zudem „App-Connect“ dabei, um die Infotainmentsysteme via „MirrorLink“ (Android), „CarPlay“ (Apple) und „Android Auto“ (Google) mit allen gängigen Smartphones zu vernetzen.

Antriebe

Das Spektrum der Euro-6-Benzin- (TSI) und Euro-6-Diesel-Motoren (TDI) beginnt sowohl bei den Benzin- als auch Dieselmotoren jeweils eine Stufe höher als beim normalen Tiguan ohne Allspace. Zum Einsatz kommen sechs drehmomentstarke TSI und TDI. Die drei Turbobenziner entwickeln 150, 180 und 220 PS. Als Leistungsstufen mit 150, 190 PS und 240 PS werden die drei Turbodiesel erhältlich sein. Alle TDI sind mit einem SCR-Katalysator und einem zwölf Liter großen AdBlue-Tank ausgestattet, um auch die Stickoxid-Emissionen auf ein Minimum zu reduzieren.

Tiguan Allspace Trendline

Der neue Tiguan Allspace Trendline markiert lediglich mit seinem Preis das Entree. Ausstattungsseitig bietet er viel mehr. Unabhängig davon gilt für die gesamte Baureihe: Alle Tiguan Trendline – auch mit „Normal Wheelbase“ – sind unter anderem mit Details wie Klimaanlage, Lederlenkrad, LED-Rückleuchten, automatisch abblendendem Innenspiegel, Regensensor, proaktivem Insassenschutzsystem, Multikollisionsbremse, Spurhalteassistent „Lane Assist“, Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ samt City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung sowie dem Infotainmentsystem „Composition Touch“ ausgestattet. In Deutschland sind zudem 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und das Infotainmentsystem „Composition Colour“ zu nennen. Dieses bereits hohe Niveau hat Volkwagen weiter optimiert. Der Tiguan Allspace Trendline verfügt deshalb zusätzlich über folgende Features:

  • „Connectivity Paket“ (Telefon- und USB-Schnittstelle)
  • Dachkonsole (große Ausführung)
  • Dachreling in Schwarz
  • Fernentriegelung für die Rücksitzlehnen (zweite Sitzreihe)
  • Frontspoiler in Silber
  • Infotainmentsystem „Composition Colour“ mit acht Lautsprechern für alle Märkte
  • LED-Tagfahrlicht
  • Leichtmetallfelgen in 17 Zoll für alle Märkte
  • Multifunktionslenkrad
  • Taschenlampe (aufladbar, integriert im Kofferraum)
  • Trapezblenden in Chrom für die Endrohre der Abgasanlage
  • Unterfahrschutz vorn in Granitgrau
  • Variabler Ladeboden

Tiguan Allspace Comfortline

Ab „Comfortline“ ist der „normale“ Tiguan unter anderem mit einer schwarzen Dachreling, Seitenschwellern mit Leisten in Chrom, chromumrandeten Seitenscheiben, „ParkPilot“, teil- und verschiebbarer Rücksitzbank, Klapptischen mit Becherhaltern an den Rückseiten der Vordersitze, Lehnenfernentriegelung und Müdigkeitserkennung ausgestattet. Hier setzt der neue Tiguan Allspace Comfortline auf. Er bietet zusätzlich zum Tiguan Comfortline (NWB) und neuen Tiguan Allspace Trendline folgende Features:

  • Dachreling in Silber
  • Diffusor in Silber
  • Heckklappe elektrisch öffnend und schließend (Öffnungswinkel einstellbar)
  • Multifunktionslenkrad und Schaltknauf in Leder

Tiguan Allspace Highline

Das Topmodell des Programms ist der Tiguan Allspace Highline. Auch hier wurde die Ausstattung gegenüber dem klassischen Tiguan erweitert. Zum Highline-Umfang (über „Comfortline“ hinaus) zählen beim klassischen Tiguan bereits Features wie 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein silberner Frontspoiler, die silberne Dachreling, LED-Scheinwerfer „Basis“, Voll-LED-Rückleuchten (erweiterte LED-Funktionen mit markantem Wechsel zwischen Rück- und Bremslicht-Signatur), eine Ambientebeleuchtung, Leder für Multifunktionslenkrad und Schaltknauf sowie die adaptive Fahrwerksregelung DCC. In Deutschland darüber hinaus an Bord: die automatische Abstandsregelung „ACC“ und die „Air Care Climatronic“. Als Erweiterung dieser Umfänge kennzeichnen den Tiguan Allspace Highline serienmäßig zudem folgende Details:

  • „Air Care Climatronic“ mit drei Zonen (links vorn, rechts vorn, Fond) für alle Märkte
  • „Keyless Access“ (schlüsselloses Schließ- und Startsystem)
  • Easy Open/Close für die Heckklappe
  • Voll-LED-Scheinwerfer mit erweiterten LED-Funktionen (Voll-LED-Scheinwerfer mit LED-Abbiegelicht, Kurvenfahrlicht und individueller Signatur des LED-Tagfahrlichtes

Die Markteinführung erfolgt im September zu Preisen ab rund 28.500 Euro. Bestellbar ist der Neue bereits ab Mai, Europapremiere feiert er auf dem Genfer Salon (9. bis 19. März).

 

VW Tiguan Allspace - Genf 2017

Mit neuen Produkten möchte VW endlich aus dem Schatten des Diesel-Desasters treten und vergessen machen. Auf dem Autosalon in Genf feiert jetzt die verlängerte Version eines der ohnehin gefragtesten Modelle ihre Premiere.