Genf 2018: Peugeot Rifter 4×4 Concept – Hochdackkombi für Abenteuer

21. Februar 2018 22:33 Autor:

Peugeot hat den Peugeot Rifter 4×4 Concept im Messegepäck – Bildnachweis: Peugeot

 

Kompromiss zwischen Alltagsauto und Campingwagen

In seinem strahlenden Karosseriekleid verwandelt sich der neue Peugeot Rifter auf dem Genfer Automobilsalon in ein Show Car. Mit seinem markanteren, ausdrucksstärkeren Design ist der Peugeot Rifter4x4 Concept für die weite Welt wie geschaffen. Das Show Car präsentiert sich als Allradversion mit spezieller Bereifung und einer um 80 Millimeter erhöhten Karosserie.

 

Peugeot Rifter 4x4 Concept - Genf 2018
Der Peugeot Rifter 4x4 Concept ist mit einem Zeltdach Overland ausgestattet, damit er seine abenteuerlustige Persönlichkeit auch nach Sonnenuntergang ausleben kann - Bildnachwweis: Peugeot
« 1 von 5 »

Dachzelt der Firma Overland im Ausstattungsumfang enthalten

Der Peugeot Rifter 4×4 Concept ist mit einem Zeltdach Overland ausgestattet, damit er seine abenteuerlustige Persönlichkeit auch nach Sonnenuntergang ausleben kann. Das Zelt bietet Platz für zwei Personen. Außerdem gehört das neue doppletgefderte Mountainbike mit Elektrounterstützung eM02 FS Powertube zur Ausstattung. Der Pedelec-Akku ist im Fahrradrahmen integriert. Das Mountainbike mit Elektrounterstützung ist der Vorreiter der nächsten e-Bike Generation der Löwenmarke. Das Mountainbike wird hinten an einer speziellen Halterung befestigt. Das Kugelgelenk erfordert keine Werkzeuge.

Die Studie präsentiert sich in einer einzigartigen, mit Pailletten besetzten grauen Karosserielackierung. Die Frontpartie wird wirkungsvoll gegen Steinschläge von einer matt-schwarzen Blende geschützt, die zwischen Kühlergrill und Motorhaube angebracht ist. Die ebenfalls matt-schwarze Heckklappe vervollständigt den robusten Auftritt.

 

 

Wie die Serienversion besticht der Peugeot Rifter 4×4 Concept durch spezielle Attribute in Onyx-Schwarz, wie der Umrandung des Kühlergrills, der Außenspiegelkappen und der Dachreling. Die 16-Zoll-Leichtmetallfelgen in lackiertem Diamantschwarz heben den ausdrucksstarken Charakter des Show Cars hervor. Oberhalb der Windschutzscheibe haben die Franzosen der 4×4-Studie außerdem eine 1,35 Meter breite LED-Lichtleiste mit 300 Watt-Leistung aus 100 LEDs aufgesetzt

Allrad

Die um 80 Millimeter erhöht.Studie ist mit einem Allradantrieb von Dangel ausgestattet, dem Allradspezialisten und langjährigen Partner von Peugeot. Der Allradantrieb arbeitet mit Visko-Kupplung. Der Fahrer wählt den Allrad-Modus über den Drehregler, der in Griffnähe auf dem Armaturenbrett, rechts vom Schalthebel, angeordnet ist. Drei Fahrmodi stehen zur Auswahl. Im 2RM-Modus fährt das Fahrzeug unter normalen Straßenbedingungen mit Frontantrieb.Im 4RM-Modus wird auf rutschigem Untergrund die Antriebskraft an die Hinterräder verteilt. Im Lock -Modus fährt das Fahrzeug mit starrer Kraftverteilung, um besonders schwierige Fahrbedingungen zu meistern. Als Antrieb hat sich Peugeot für einen 130 PS starken BlueHDi-130-Diesel entschieden. Der Selbstzünder mobilisiert ein Drehmoment von 300 Newtonmetern und kombiniert es mit einem Sechsgangschaltgetriebe.

 

Peugeot Rifter 4x4 Concept - Genf 2018

 

 

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...