Genf 2019: Kia zeigt neue Elektro-Studie

21. Februar 2019 21:30 Autor:
Kia zeigt in Genf neue Elektro-Studie – Bildnachweis: Kia

Im europäischen Kia-Designzentrum entwickelt

Kia fliegt momentan auf der Elektrowelle. Käufer eines e-Niro müssen in Europa derzeit mit Lieferzeiten von mehr als einem Jahr rechnen. Das hält die Koreraner nicht davon ab die Elektrifizierung weiter voranzutreiben. Spätestens nächstes Jahr werden weitere Wettbewerber die Elektro-Bühne betreten. Das europäische Kia-Designzentrum in Frankfurt hat ein neues Konzeptfahrzeug mit Elektroantrieb entworfen. Seine Premiere feiert die Studie auf dem Genfer Autosalon (Publikumstage 7. bis 17. März).

Kia möchte sich bei den Stromern emotionaler positionieren

„Automobildesign soll das Herz höher schlagen lassen, das gilt auch für Elektroautos“, kommentiert Gregory Guillaume, Chefdesigner von Kia Motors Europe, die Optik der neuen Kia-Studie. „Wir haben uns nicht damit zufrieden gegeben, ein elektrisch angetriebenes Fahrzeug zu entwickeln, dass die Verbraucherbedürfnisse hinsichtlich Reichweite, Leistung, Ladeinfrastruktur und Fahrdynamik erfüllt. Wir wollten ein Elektroauto kreieren, das schon beim bloßen Betrachten für eine Gänsehaut sorgt, die sich beim Fahren dann noch verstärkt. Denn wir verfolgen bei der Elektrifizierung einen ganzheitlichen, emotionalen Ansatz – und den unterstreichen wir mit dieser Studie einmal mehr.“

Enthüllt wird das Konzeptfahrzeug auf der Kia-Pressekonferenz in Genf am 5. März.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...