Genf 2019: Weltpremiere für den Engelberg Tourer

14. März 2019 22:36 Autor:
Engelberg Tourer von Mitsubishi – Bildnachweis: Mitsubishi MMC

Mitsubishi stellt den Engelberg Tourer, den Crossover-SUV der neuesten Generation, in einer Weltpremiere am 89. Internationalen Genfer Automobilsalon vom 5. März bis 17. März vor.

Konzept

Engelberg ist ein bekannter Skiort in der Zentralschweiz. Die Gegend ist für ihre gut präparierten Pisten, aber auch für anspruchsvolle Abfahrten im freien Gelände mit Freestyle- und Freeriding-Spass für Skifahrer und Snowboarder bekannt.

Der Engelberg Tourer ist ein Twin Motor 4WD Plug-in Hybrid EV (PHEV). Das Fahrzeug verspricht ein ausgezeichnetes Fahrverhalten, das dem Fahrer ein souveränes und genussreiches Fahren bei jedem Wetter und auf jeder Fahrbahn ermöglichen soll. Und all das in Kombination mit der für PHEV typischen grossen Reichweite, die auch Fahrten ausserhalb der Stadt zu Orten ohne Ladeinfrastruktur ermöglicht.

Zudem kommt der Engelberg Tourer in den Genuss des beim Lancer Evolution Serie erworbene Know-how mit der Aktiven Giermomentkontrolle (AYC2), um die Drehmomentaufteilung zwischen den Vorderrädern zu optimieren. Diese Komponenten werden zusammen mit der integrierten Fahrverhaltenkontrolle der Super All-Wheel Control (S-AWC) von MMC eingesetzt, die durch die integrierte Steuerung der Bremskraft an jedem Rad (Antiblockiersystem, ABS) und der Motorleistung vorne und hinten (Aktive Stabilitätskontrolle, ASC3) eine enorme Verbesserung der dynamischen Leistung – Beschleunigung, Kurvenfahrt und Bremsen – bewirkt.



Der Twin Motor 4WD-Antriebsstrang spricht hervorragend auf die Drehmomentverteilung auf Vorder- und Hinterräder an und zeichnet sich zudem durch das charakteristische Beschleunigungsgefühl des Elektromotorantriebs aus, der im Handumdrehen das maximale Drehmoment erzeugt. Die Kontrolle der Drehmomentverteilung zwischen den Vorderrädern verbessert die Fahrleistung und sorgt für ein in dieser Fahrzeuggrösse bisher unvorstellbares Mass an flexiblem und angenehmem Fahrzeughandling. Sie erhöht auch die Stabilität, indem sie den Radschlupf auf unbefestigten und schneebedeckten Strassen reduziert, um sicherzustellen, dass das maximale Antriebsmoment auf die Fahrbahn übertragen wird.

Die kapazitätsstarke Antriebsbatterie ist unter dem Boden in der Fahrzeugmitte installiert. Zum Einsatz kommt das MMC Twin-Motor-System, das front- und heckseitig leistungsstarke, hocheffiziente Motoren vorsieht und dazu einen grosszügigen Kabinenraum mit Platz für 3 Sitzreihen bietet.

Als Motor dient ein 2,4-Liter-Benziner, der für das PHEV-System entwickelt wurde. Im Serien-Hybridbetrieb fungiert der Motor als leistungsstarker Generator und erzielt eine hohe Regenerationsrate; der grössere Hubraum sorgt für einen leiseren Betrieb und eine bessere Kraftstoffnutzung. Zusätzlich zu den höheren Wirkungsgraden im PHEV-System kommen in der Srtudie verbrauchschonende Detail-Technologien wie Kühlergrillklappen, die den Luftwiderstand reduzieren.

Der Engelberg Tourer ermöglicht  eine reine EV-Reichweite von über 70 km (WLTP-Zyklus) und kommt mit einer vollgeladenen Batterie und vollem Kraftstofftank auf eine Gesamtreichweite von über 700 km (WLTP).

Design

Der Engelberg Tourer wurde als funktionaler Allround-Crossover-SUV konzipiert. Der Innenraum präsentiert sichmit viel Platz für die Passagiere, damit auch mehrere Insassen in den Genuss einer komfortablen Reise kommen, und zeichnet sich durch ein Qualitäts- und Funktionalitätsniveau aus, das von grosser Liebe zum Detail zeugt. Zu den Features, die seine Qualitäten als SUV für einen aktiveren Lebensstil noch ergänzen, gehören Nebelscheinwerfer, die in einer selbst öffnenden/schliessenden Dachbox und unter Schutzelementen der Stossfänger vorne und hinten montiert sind.

Onboard-Technologien

Das SUV übernimmt das Twin Motor PHEV-System des Outlander.  Mit Hilfe von Elektrifizierungs- und Allradkontrolltechnologien der neusten Generation wurde dieses weiter zu einem attraktiven Fahrzeugantriebssystem. Darüber hinaus kann die Studie durch die Kombination des PHEV-Systems mit Connected-Car-Technologien bei jedem Wetter und bei allen Strassenverhältnissen mit grösserer Sicherheit gefahren werden.

Connected Car System

Wenn der Fahrer das Ziel im Onboard-Navigationssystem eingibt, verwendet das Connected Car System Daten über die Wetter-, Temperatur-, Topographie-, Verkehrs- und Fahrbahnbedingungen, um den optimalen Fahrmodus auszuwählen und die Drehmomentverteilung durch das Energiemanagement der Antriebsbatterie und das S-AWC-System anzupassen. Dies ermöglicht ein sicheres und komfortables Fahrerlebnis und trägt zu einer besseren Kraftstoffeffizienz bei.

Mit seinen Point-and-go-Fahreigenschaften und der Allradkontrolle, die eine hervorragende Stabilität bietet, ermöglicht er dem Fahrer sicheres und zuverlässiges Beschleunigen, Kurvenfahren und Bremsen bei allen Witterungsbedingungen und auf allen Fahrbahnoberflächen.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...