MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Genf 2020: Peugeot Landtrek – ein PickUp nicht für Europa

Der neue Peugeot Landtrek. Das neue Pickup der Löwenmarke kommt nicht nach Europa - Bildnachweis: Peugeot / PSA

 

Bis zu 1,2 Tonnen Nutzlast und 3,5 Tonnen Anhängerlast

Während Mercedes sich mit seiner X-Klasse aus dem Segment der Pickups zurückzieht starten die Franzosen in genau dieses recht enge Segment. Dazu präsentiert Peugeot den neuen Pickup Landtrek mit bis zu einer Tonne Nutzlast, Allradantrieb, zahlreiches Zubehör und mehrere Kameras, die jedes Hindernis erkennen sollen. Gleichzeitig finden bis zu sechs Passagiere in der Einzel- oder Doppelkabine einen hohen Komfort, der an die Coupé-Limousine Peugeot 508 angelehnt ist. Der Landtrek feiert seine Einführung Ende des Jahres in Lateinamerika und Afrika. Für den europäischen Markt ist das neue Modell aktuell nicht vorgesehen.

Zwei Karosserievarianten 


Der neue Peugeot Landtrek ist als Einzel- oder Doppelkabine erhältlich und bietet damit Platz für bis zu sechs Personen. Er misst mit einer Einzelkabine 5,39 Meter, mit einer Doppelkabine 5,33 Meter. Die Breite ist bei beiden Varianten mit 1,92 Metern die gleiche.

Je nach Größe des Rades besitzt der Pick-up eine Bodenfreiheit von 21,4 oder 23,5 Zentimetern. Dies verleiht dem Landtrek auch Odffroad-Fähigkeiten. Eine Unterbodenverkleidung aus Metall schützt den Motor vor Beschädigungen.

Eine Anhängerlast von bis zu 3,5 Tonnen prädestinieren den Landtrek auch als Zugmaschine Auf der Ladefläche können Güter mit einem Gewicht – je nach Version – bis zu einer Tonne oder 1,2 Tonnen transportiert werden. Durch das große Format der Ladefläche finden in der Variante mit Einzelkabine drei Europaletten Platz. In der Variante mit Doppelkabine sind es zwei Europaletten. Für ein einfaches Arbeiten auch bei Dunkelheit beleuchten LED-Lampen die Pritsche. Zusätzlich werden elektrische Geräte mittels einer 12-Volt-Steckdose in der Ladefläche auch bei der Fahrt mit Strom versorgt.

Wer besonders schwere und lange Güter transportiert, kann den Landtrek ohne hintere Stoßstange ordern, wodurch sich die Heckklappe um 180 Grad öffnen lässt.

Der neue Peugeot Landtrek hat eine Anhängelast bis zu 3,5 Tonnen – Bildnachweis: Peugeot / PSA

 



Der französische Autobauer bietet für den Peugeot Landtrek mehr als 40 zusätzliche Zubehörteile an. Mit diesen passt sich der Pick-up der Löwenmarke genau auf die jeweiligen Bedürfnisse der Fahrerinnen und Fahrer an. Das Zubehör deckt ästhetische, praktische, technische und elektronische Erweiterungen ab. Darunter zum Beispiel Trittbretter, verstärkte Glasscheiben, Schutzmatten, eine Alarmanlage oder einen verchromten Überrollbügel.

Wohnliche Fahrerkabine

Der Landtrek trägt die neueste Designsprache der französischen Automarke. So zeigt sich das neue Modell robust, mit einer hohen Gürtellinie, einem breiten Kühlergrill, in dessen Mitte der Löwe sitzt, und – je nach Version – vertikalen LED-Tagfahrlichtern. In den höheren Ausstattungsniveaus sind zudem die vorderen und hinteren Lichtsignaturen vollständig mit LEDs ausgestattet.

Im Interieur des Landtrek setzt die Löwenmarke neue Maßstäbe in seinem Segment. Viele Elemente des Innenraums stammen von aktuellen  Modellen: Das Lenkrad mit zwei Speichen erinnert an den SUV 3008, der 10 Zoll (25,4 Zentimeter) große Touchscreen über der Mittelkonsole stammt vom Flaggschiff der Löwenmarke, dem Peugeot 508.

Mit der edlen und bequemen Fahrerkabine genießen Passagiere eine komfortable und ruhige Fahrt auch beim Transport von schweren Lasten. Insgesamt 27 Liter Stauraum in der Fahrerkabine bieten allen Gegenständen und Unterlagen genügend Platz.

Bei den vorderen Plätzen haben Kundinnen und Kunden die Wahl zwischen zwei Einzelsitzen und einer Sitzbank für drei Personen. Der mittlere Platz lässt sich umklappen und als Arbeitstisch nutzen. Einmalig im Segment ist die Modularität der Rückbank. Sie kann vollständig oder im Verhältnis 40/60 umgeklappt werden und besitzt eine Traglast von 100 Kilogramm. Das sich der Landtrek auch für Familienausflüge eignet, beweisen zwei Isofix-Befestigungssysteme auf der Rückbank. Sie sorgen für einen besonders sicheren Halt der Kindersitze.

   

 

Interieur Pickup Peugeot Lantrek – Bildnachweis: Peugeot / PSA



Vernetzt und sicher unterwegs

Im neuen Pickup von Peugeot kommen Technologien zur Konnektivität von  Apple CarPlay und Android Auto zum Einsatz, die das Smartphone mit dem Pickup verbinden. Eine automatische Zwei-Zonen-Klimaanlage sorgt für ein stets angenehmes Klima im Innenraum.

Allrad oder 2WD

Der Landtrek ist zudem je nach Präferenz mit Allradantrieb oder Zweiradantrieb ausgestattet. Die 4×2-Version hat einen Hinterradantrieb. Dadurch erhöht sich die Traktion, je schwerer der Pick-up beladen ist.

Bei der 4×4-Version wird ein Teil der Kraft auf die Vorderachse übertragen. Dies ermöglicht dem Fahrer die Wahl zwischen zwei Modi:

  • 4H (4 High speed): normaler Allradantrieb
  • 4L (4 Low speed): Allradanrieb ideal für steile Hänge oder rutschige Untergründe, da ein Untersetzungsgetriebe von 2,7 zu 1 die Traktion bei langsamer Geschwindigkeit erhöht


Zusätzlich ist das Differentialgetriebe mit einem eLocker System ausgestattet. Es bringt zusätzlich Traktion und wird automatisch ausgelöst.

Top