Gratis-Lederpaket für Kia Sportage GT Line

17. Januar 2019 15:27 Autor:
Bei der Sportausführung des Kompakt-SUVs sind ab sofort Lederausstattung
sowie elektrisch einstellbare und belüftete Vordersitze inklusive – Bildnachweis: Kia

Limitierte Aktion mit 1.490 Euro Preisvorteil

Der Kia Sportage GT Line ist ab sofort mit einem Gratis-Lederpaket erhältlich. Das Paket, das regulär 1.490 Euro kostet, beinhaltet eine schwarze Lederausstattung mit Sitzkontaktflächen in Leder und roten Ziernähten sowie elektrisch einstellbare Vordersitze mit Sitzventilation. Es ist alternativ auch mit einer zweifarbigen, grau-schwarzen Lederausstattung erhältlich (nur in Verbindung mit „Technologie-Paket“). Die Ausführung GT Line besitzt neben exklusiven Design- und Ausstattungselementen ein straffer abgestimmtes Fahrwerk, verfügt serienmäßig über Allradantrieb und ist mit drei modernen Motorisierungen erhältlich. Dazu gehört ein Diesel-Mildhybridantrieb auf 48-Volt-Basis, den der zum Modelljahr 2019 überarbeitete Sportage als einer der ersten SUVs zu bieten hat. Alle drei Motoren entsprechen der Abgasnorm Euro 6d-Temp und sind optional auch mit Doppelkupplungs- oder Automatikgetriebe erhältlich.

Beim Mildhybrid 2.0 CRDi EcoDynamics+, der mit 185 PS und 400 Nm Drehmoment kraftvollsten Version des Sportage, wird das Dieseltriebwerk durch ein zusätzliches 48-Volt-Bordnetz unterstützt. Es beinhaltet eine 48-Volt-Batterie sowie einen 12 kW starken Startergenerator und ermöglicht das Abschalten des Verbrennungsmotors noch während der Fahrt, etwa beim Ausrollen oder Bremsen. Gegenüber dem bisherigen 2,0-Liter-Diesel reduziert der Mildhybridantrieb die CO2-Emissionen je nach Ausführung um bis zu zehn Prozent (ab 138 g/km). Als zweite Dieselvariante ist ein 1.6 CRDi mit 136 PS erhältlich. Die höchste Beschleunigung bietet der 177 PS starke Turbobenziner des Sportage 1.6 T-GDI (0-100 km/h ab 9,1 s).

Zu den äußeren Erkennungsmerkmalen der Sportausführung gehören ein veredelter Kühlergrill, LED-Nebelscheinwerfer und 19-Zoll-Leichtmetallfelgen mit speziellem Design, Unterfahrschutz vorn und hinten sowie je nach Motorisierung ein Doppelrohrauspuff. Exklusiv für den GT Line wird zudem der neue Farbton Orange Fusion Metallic angeboten. Er erhält seine besondere Brillanz durch metallbeschichtete Glaspartikel, so genannte Glasflakes. Kia ist der erste Volumenhersteller, der diesen Effektlack im Kompaktsegment einsetzt. Insgesamt stehen für den GT Line zwölf Farbtöne zur Wahl (Metallic-Lackierungen gegen Aufpreis). Zum Sport-Flair des Interieurs tragen unter anderem der schwarze Dachhimmel, Sportpedale und Einstiegsleisten aus Aluminium und das unten abgeflachte, beheizbare Sportlederlenkrad bei.

Zu Serienausstattung des Sportage GT Line gehören LED-Scheinwerfer, 8-Zoll-Kartennavigation (inkl. 7-Jahre-Navigationskarten-Update und Multimediadienst Kia Connected Services), Smartphone-Schnittstelle (Android Aut, Apple CarPla), JBL-Premium-Soundsystem, Smart-Key, Supervision-Instrumente, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Sitzheizung vorn und hinten (äußere Sitze) sowie Parksensoren vorn und hinten. Optional sind unter anderem eine sensorgesteuerte elektrische Heckklappe und ein Panoramadach erhältlich. Standard sind zudem Frontkollisionswarner mit Bremseingriff und Fußgängererkennung, aktiver Spurhalteassistent, Verkehrszeichenerkennung für Geschwindigkeitsbegrenzungen, Müdigkeitswarner und Fernlichtassistent. Optional bestellbar sind darüber hinaus Spurwechselassistent, Querverkehrwarner, Rundumsichtkamera und adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-go-Funktion.

Die Preise starten bei 35.690 Euro für den Sportage 1.6 T-GDI GT Line mit Sechsgang-Schaltgetriebe. Wie bei Kia üblich ist die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie im Kaufpreis inbegriffen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...