MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Heavy Duty: Schweres Elektro-SUV BMW iX startet im November

Startet noch im November 2021: BMW iX xDrive50 - Bildnachweis: BMW


BMWs Stolper-Elektro-Neustart


Der BMW iX hat seine Serienreife erlangt und startet von November 2021 an weltweit auf die Straßen. Das neue Technologie-Flaggschiff von BMW mit Batterie-elektrischem Antrieb  kombiniert Fahrfreude, agile Sportlichkeit und überzeugende Reichweite mit rein elektrischem Antrieb
. Das E-SUV von BMW bekommt reichlich Leistung und Batteriekapazität mit auf den Weg. Mit seinem wegweisenden Design und seinem ganz auf luxuriösen Raumkomfort ausgerichteten Interieur verkörpert der BMW iX die Neuinterpretation des Fahrzeugkonzepts des Sports Activity Vehicles (SAV).

 

BMW iX xDrive50 – Bildnachweis: BMW

 

Das von Beginn an für reine Elektromobilität konzipierte Modell basiert zudem auf einem neuen Zukunftsbaukasten, dessen erhebliches Potenzial für Innovationen in den Bereichen automatisiertes Fahren, Bedienung, Vernetzung und digitale Services zu einem im Wettbewerbsumfeld einzigartigen Erlebnis von Premium-Mobilität führt. Das Leergewicht bewegt sich zwischen 2.440 und 2.585 Kilogramm. Deshalb musste BMW technisch aufwändige Massnahmen ergreifen, um die gewünschte Agilität zu erreichen. Eine  aktornaher Radschlupfbegrenzung, elektrischem x-Drive-Allradantrieb durch je einen Elektromotor an der Vorder- und Hinterachse sowie optionaler Integral-Aktivlenkung mit mitlenkenden Hinterrädern versprechen Fahrspass der Masseträgheit zum Trotz.  Karosseriestruktur, Konstruktionsprinzip und Fahrwerksabstimmung des BMW iX sind darauf ausgerichtet, souveränen Fahrkomfort mit sportlichen Handlingeigenschaften zu kombinieren. Umd as Gewicht nicht völlig ausufern zu lassen haben die Bayern einen konsequenten Leichtbau verfolgt. Das Aluminium-Spaceframe-Konzept und der Carbon Cage mit carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) im Dach-, Seiten- und Heckbereich bilden einen intelligenten Materialmix, der eine erhöhte Steifigkeit mit einem optimierten Gewicht kombiniert. Effizienz und Reichweite profitieren auch von den optimierten Aerodynamik-Eigenschaften, die dem BMW iX zu einem CW-Wert von 0,25 verhelfen.

 

BMW iX xDrive50 - 2021
  

 

Zur Markteinführung des BMW iX stehen zwei Modellvarianten zur Auswahl. Die Preise beginnen bei 77.300 Euro für den xDrive40 und enden nur vorerst bei 98.000 Euro für den xDrive50, Beide verfügen über einen elektrischen Allradantrieb, dessen Systemleistung im 385 kW/523 PS im BMW iX xDrive50 und 240 kW/326 PS im BMW iX xDrive40 beträgt. Der iX xDrive40 verfügt über eine eine Brutto-Batteriekapazität von 76,6 kWh (netto: 71,0 kWh) und eine WLTP-Reichweite von 372 bis 425 km. De Batteriekapazität des iX xDrive50 weist  eine Brutto-Batteriekapazität von 111,5 kWh (netto: 105,2 kWh) und gemäß Herstellerangabe eine WLTP-Reichweite von 549 bis 630 km.

Die tief im Unterboden angeordnete Hochvoltbatterie senkt den Fahrzeugschwerpunkt und fördert das agile Fahrverhalten ebenso wie die ausgeglichene Achslastverteilung. Die BMW eDrive Technologie der fünften Generation umfasst auch eine Hochvoltbatterie mit moderner Batteriezellen-Technologie. Ihre volumetrische Energiedichte auf Zellebene liegt um rund 40 Prozent höher als in der Hochvoltbatterie des BMW i3 aus dem Modelljahr 2020. Die Ladetechnologie verzichtet auf ein 800-Volt-Bordnetz von Rimac. Die Ladeleistung beträgt im stärkeren xDrive50 200 kW. Das Einstiegsmodell xDrive40 kann nur mit maximal 150 kW beladen werden. So lässt sich der Ladezustand der Batterie im BMW iX xDrive50 in rund 35 Minuten und im BMW iX xDrive40 in rund 31 Minuten von 10 auf 80 Prozent erhöhen. Außerdem kann an einer Gleichstrom-Schnellladestation und bei einem Batterieladezustand von 10 Prozent die Reichweite innerhalb von 10 Minuten um bis zu 150 Kilometer.

Der Auslieferungsumfang des BMW iX umfasst in Europa die BMW Charging Card, den Flexible Fast Charger für bis zu 11 kW Ladeleistung und ein Mode-3-Ladekabel zur Nutzung von öffentlichen Ladestationen.

 

 

 

 

Top