Historische Fahrt einer saudischen Rennfahrerin zur Feier der Aufhebung des Fahrverbots für Frauen in ihrer Heimat

24. Juni 2018 17:20 Autor:

Saudische Rennfahrerin Aseel Al Hamad gedenkt der Aufhebung des Fahrverbots für Frauen in ihrem land mit einer Ehrenrunde in einem Jaguar – Bildnachweis: Jaguar Land Rover

 

Die saudische Rennfahrerin Aseel Al Hamad hat die Aufhebung des Fahrverbots für Frauen im arabischen Königreich mit einer Ehrenrunde im Jaguar F-Type gefeiert. Aseel, erstes weibliches Mitglied im Vorstand der saudi-arabischen Motor Federation, war bislang noch nie auf einer Strecke in ihrem Heimatland gefahren. Aseel unterstützt Jaguar bei der Ausrufung des 24. Juni zum World Driving Day – der Tag, an dem endlich auch Frauen überall auf der Welt die Freude am Steuer eines Autos offen zum Ausdruck bringen können. Zum ersten World Driving Day lädt Jaguar nun Autofans in aller Welt ein, über #worlddrivingday ihre schönsten Erlebnisse am Steuer eines Autos (Foto oder Anekdote) mit anderen zu teilen.

Durch die Ausrufung des World Driving Day möchte Jaguar die Menschen an das historische Datum erinnern und zugleich verdeutlichen, was dieser Tag für Frauen, in Saudi-Arabien, aber auch in der übrigen Welt, bedeutet. Als Teil der fortlaufenden Arbeit mit über 40 Universitäten und akademischen Instituten zu Themen des Verkehrs der Zukunft wird Jaguar Land Rover auch die Universität von Saudi-Arabien in sein globales Netzwerk aufnehmen. Die Partnerschaft wird noch in diesem Jahr offiziell bekanntgegeben und zielt auf einen fruchtbaren Austausch mit den hellsten jungen Köpfen des Landes über zukünftige Entwicklungen für autonome, vernetzte, elektrifizierte und von mehreren Nutzern geteilte Mobilitätslösungen.

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...