MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Höher statt tiefer – ein Porsche 911 auf Abwegen

Computeranimation von delta4x4: Kuindenwunsch eines Porsche 911 Carrera 4S für Dakar - Bildnachweis: delta4x4

 

Schnittstelle von Mythos und Gegenwart

Die Offroad-Spezialisten delta4x4 aus Oberbayern planen die Wiedererweckung einer Rallye-Ikone und holen Motorsportgeschichte zurück in die Gegenwart. Ein nagelneuer Porsche 911 soll wieder nach Dakar fahren.

Der Porsche 911 steht wie kaum ein anders Modell für Motorsport. Tiefer, breiter, schneller ist er auf allen Rennstrecken der Welt erfolgreich. Dieser Kult wird seit 1963 durch immer bessere und schnellere Modelle gepflegt und bewahrt.

Doch der 911 hat auch eine erfolgreiche Rallyegeschichte. In den 80er Jahren feierten die Heckmotorsportler große Siege bei der legendären „Dakar“ und bei der Pharaonen-Rallye. Die speziell umgebauten 911- 4×4 Derivate 953 und 959 performten auch auf Sand und Schotter gewaltig.

Und diese Tradition wird ständig mit immer neuen und außergewöhnlichen Projekten weitergeführt. Die jüngste Idee: Der Wunsch eines jungen Unternehmers aus Ulm, mit seinem nagelneuen Porsche 911, Typ 992 Carrera 4S, von seiner schwäbischen Heimat einen Roadtrip nach Dakar zu fahren. Der Kunde möchte aber nicht nur auf der Autobahn Gas geben, sondern auch abseits der befestigten Straßen eine Spitzen-Performance abliefern. „Das sind genau die verrückten Herausforderungen, die wir lieben“ sagt Maximilian Loder, „hier können wir unsere ganze Erfahrung und unser Know-how einbringen.“

Per Computeranimation hat delta4x4 das Fahrzeug schon einmal zum Leben erweckt: der Carrera 4S verwandelt sich dabei zu einer echten Hightech-Rallye-Ikone. Der extrakonstruierte Lampenbaum und ein Spezial-Dachgepäckträger verleihen ihm eine harte Offroad-Optik. Doch viel wichtiger: ein neues, verstärktes Fahrwerk mit einer Bodenfreiheit von mindestens 250mm garantiert ein schnelles Fahren abseits der Straßen.

Der Offroad-Spezialist delta4x4 pflegt eine lange Rallyetradition. Geschäftsführer Maximilian Loder: „Bereits 1982 nahm ein Team von delta4x4 bei der 4. Rallye Paris-Dakar teil. Mutiger weise mit einem Suzuki LJ80, der durch Motortuning immerhin 80 PS leistete. Unser Auto erreichte nach 13.000 km den Strand von Dakar. Darauf sind wir noch heute stolz.“

Top