MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Honda Civic Type R Safety Car fährt beim Tourenwagen-Weltcup voraus

Neues Safety Car für die Rennserie 2020: Honda Civic Type R Limited Edition - Bildnachweis: Honda

 

Für die Rennserie 2020

 

Wenn der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) in seine nächste Saison startet, steht Honda in der ersten Reihe: Mit dem Civic Type R Limited Edition stellt der japanische Automobilhersteller das offizielle Safety Car für die Rennserie 2020 der FIA Tourenwagen-Weltcup (WTCR) .

Der Civic Type R Limited Edition wurde mit einem klaren Fokus auf Rennstrecken-Performance entwickelt. Zugleich verfügt das Modell über umfassenden Sicherheits- und Fahrassistenztechnologien.

Das Safety Car präsentiert sich in der exklusiven Lackierung „Sunlight Yellow“. Zusätzlich ist der Civic Type R Limited Edition mit zahlreichen Features für beste Rundkurs-Performance ausgestattet: 20-Zoll-BBS-Leichtmetallfelgen, Michelin Pilot Sport Cup-2 Reifen, schwimmend gelagerte Bremsscheiben und modifizierte Stoßdämpfer. Auch das reduzierte Interieur trägt dazu bei, dass der Civic Type R in der Limited Edition 47 kg leichter ist als in der GT-Ausstattung.

Der 2,0-Liter VTEC-Turbomotor des Civic Type R produziert eine Leistung von 320 PS bei 6.500 min Touren und entwickelt ein maximales Drehmoment von 400 Nm. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h erfolgt in nur 5,7 Sekunden.

Die Rennlackierung des Safety Cars ist vom dynamischen Design des Serienmodells inspiriert und wurde vom belgischen Künstler Vanuf entworfen, der in der Vergangenheit bereits zahlreiche offizielle Rennlackierungen für Honda Tourenwagen gestaltet hat.

Die WTCR-Saison 2020 umfasst insgesamt sechs Rennen auf europäischen Rundkursen, der Startschuss fällt am Wochenende des 12. und 13. September auf dem Salzburgring in Österreich. Insgesamt gehen vier Honda Civic Type R TCR an den Start.

Top