MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Honda startet Sicherheitssystem mit Autonomie-Level 3: Automatisiertes Fahren mit Staupilot und „Hands-off“-Funktion

Honda startet im Heimatmarkt Japan "Automatisiertes Fahren mit Staupilot" und „Hands-off“-Funktion - Bildnachweis: Honda

  

Fahrzeug in Japan zum Leasing verfügbar

 

Honda startet seine neue Sicherheitstechnologie in Japan. Dies ermöglicht unter bestimmten Bedingungen ein automatisiertes Fahren nach Level 3 und kommt im Honda Legend Hybrid EX zum Einsatz, der ab 5. März in Japan zum Leasing angeboten wird.

Honda Sensing Elite basiert auf der gleichen Sicherheitstechnologie, die in allen von Honda in Europa angebotenen Fahrzeugen zur Serienausstattung gehört. Zu den Neuerungen zählt die „Staupilot“-Funktion, die ein automatisiertes Fahren nach Level 3 ermöglicht. Honda hat dafür von den japanischen Behörden die entsprechende Genehmigung erhalten. Die Staupilot-Funktion kann in bestimmten Situationen, z. B. in dichtem Verkehr oder auf der Autobahn das Führen des Fahrzeugs vom Fahrer übernehmen.

 

Honda startet im Heimatmarkt Japan “Automatisiertes Fahren mit Staupilot” und „Hands-off“-Funktion – Bildnachweis: Honda

 
Das automatisierte Fahrsystem nutzt verschiedene Daten und Sensoren. Die Position des Fahrzeugs und die Verkehrsbedingungen werden auf der Basis dreidimensionaler, hochauflösender Karten, globaler Navigationssatellitendaten und einer 360-Grad-Überwachung des direkten Fahrzeugumfelds erfasst. Eine im Innenraum montierte Kamera überwacht gleichzeitig den Fahrer. Das Hauptsteuergerät (ECU) ist auf Basis dieser Informationen in der Lage, Verkehrssituationen zu erkennen und zu bewerten und eine hochgradige Steuerung von Beschleunigung, Verzögerung sowie Lenkung vorzunehmen, um eine leistungsfähige und geschmeidige Fahrassistenz zu bieten.

Um höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten, wurden für die Systementwicklung rund zehn Millionen reale Fahrsituationen simuliert und zusätzlich zahlreiche Testfahrten auf Autobahnen mit insgesamt 1,3 Millionen Kilometern absolviert. Darüber hinaus sorgt ein redundanter Systemaufbau für Sicherheit und Zuverlässigkeit im Falle eines Problems mit Komponenten.

Von außen ist die neue Variante des Honda Legend an blauen Zusatzleuchten und exklusiven Leichtmetallfelgen zu erkennen. Die Sensoren sind dezent integriert; gleichzeitig wird der Tatsache, dass es sich um ein Fahrzeug mit autonomen Fahrsystemen handelt, auf diskrete Weise Ausdruck verliehen.

Die exklusive Innenausstattung umfasst spezielle Honda Sensing Elite Kontrollleuchten und ein 12,3 Zoll großes Voll-LCD-Display. Diese Anzeigen sorgen dafür, dass der Fahrer jederzeit auf intuitive Weise über den aktuellen Status des Systems informiert ist und bei Bedarf sofort wieder die Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen kann. 

Das Leasing des Honda Legend Hybrid EX startet in Japan ab dem 5. März in begrenztem Umfang.

Top