Sportanzug: Hyundai i30 N-Line

19. Juli 2018 23:11 Autor:

Hyundai möchte mit dem Hyundai i30 N-Line den Kreis der N-Thusiasten deutlich vergößern und die Marke mit mehr Emotion aufladen – Bildnachweis. Hyundai

 

N-Line erfüllt als sechste Ausstattungslinie sportliche Wünsche

Hyundai biette den i30 Fünftürer in der neuen, sportlichen Ausstattungslinie N-Line an. Mit der neuen „N-Line“ führt Hyundai eine weitere Ausstattungslinie für den Kompakten ein. Sie wendet sich an Kunden, die vor allem eine sportliche Optik wünschen, aber nicht unbedingt eine hohe Motorleistung. Die neue N-Line übernimmt die optischen Gene des Hochleistungsfahrzeugs i30 N und sorgt für mehr Agilität und Fahrfreude.

Die neue Ausstattungslinie ist sowohl für 140 PS starken den 1,4-Liter-Benziner (ab 24.600 Euro) als auch für den 1,6-Liter-Diesel (136 PS, ab 27.200 Euro) verfügbar. Beide Varianten lassen sich wahlweise mit einem manuellem Getriebe oder einer Doppelkupplung kombinieren.

 

N-Line adaptiert Optik und Fahrfreude des potenteren i30 N – Bildnachweis: Hyundai

 

Sportlook fürt den i30

Zusätzlich zu den sportlichen Designelementen wurden dafür Fahrwerksanpassungen vorgenommen. Zu erkennen sind die N-Line Modelle an dem umfangreichen Dynamikpaket, das vom i30 N stammt. Dazu gehören die vom Hochleistungsfahrzeug übernommenen Stoßfänger vorn und hinten, dessen untere Kanten in Silber abgesetzt sind, sowie LED-Tagfahrlicht, schwarz eingefasste Scheinwerfer und Rücklichter und ein spezieller N-Line Kaskaden-Kühlergrill. An den vorderen Kotflügeln verraten N-Line Embleme die dynamischen i30 Modelle, am Heck der Diffusor und eine Doppelrohrabgasanlage. Für ein noch besseres Handling sorgen 18-Zoll-Leichtmetallräder, größere Bremsscheiben vorne sowie das optimierte Fahrwerk. Die Fahrfreude der N-Line setzt sich natürlich im Innenraum fort. Auch hier finden sich viele Merkmale des Kompaktsportlers i30 N wieder. Dazu gehören der schwarze Dachhimmel, die Sportsitze mit für den N-Line exklusiven weiß/grauen Nähten, dem typischen N-Lenkrad inklusive Multifunktionstasten für die Soundanlage, Telefonie, die Geschwindigkeitsregelanlage, sowie Sportpedale mit Metallauflagen.

 

 

 

 

Die „N-Line“ beinhaltet allerdings neben optischen Upgrades auch einige technische Feinheiten. So gibt es 18-Zoll-Felgen, größere Bremsscheiben und ein sportlicher abgestimmtes Fahrwerk. Der Innenraum gleicht dank Sportsitzen, einem schwarzen Dachhimmel sowie dem Sportlenkrad ebenfalls dem des i30 N, der ab 29.700 Euro in der Preisliste steht.

 

Interieur Hyundai i30 N-Line – Bildnachweis: Hyundai

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...