MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

IAA 2017: Chery zeigt Kompakt-SUV

Chinesische Hersteller nutzen die IAA für einen neuen Vorstoß: Chery planzt das Kompakt-SUV auch in Europa anzubieten – Bildnachweris: Chery

Der chinesische Automobilbauers Chery stellt auf der IAA in Frankfurt aus. Chinas führender Fahrzeugexporteur stellt eine neue Modellreihe vor. Die Chinesen bereiten ein Portfolio vor, dass in wenigen Jahren auch in Europa vermarktet werden soll. Erstes Modell dieser Reihe ist ein Kompakt-SUV, der in Frankfurt als Vorserie Weltpremiere feiern wird. Es soll alle Anforderungen und Erwartungen europäischer Privat- und Firmenwagenkäufer hinsichtlich Design, Qualität, Dynamik und Personenschutz erfüllen. Dieses Fahrzeug feiert auf der IAA in Frankfurt am 12. September 2017 als seriennahes Modell Weltpremiere.

Chery prüft derzeit die Vertriebschancen in Schlüsselmärkten und plant, anschließend in Kooperation mit Import- und Distributionspartnern eine europäische Vertriebszentrale aufzubauen. Die neuen Design-, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in Europa werden zu einem wichtigen Grundpfeiler für Cherys weltweite Expansionspläne.

Chery ist heute der erfolgreichste Fahrzeugexporteur Chinas. Seit der Gründung des Unternehmens wurden mehr als 1,2 Millionen Fahrzeuge im Ausland verkauft – mehr als von jedem anderen chinesischen Fahrzeughersteller. Zudem ist Chery der erste chinesische Hersteller, der über sechs Millionen Fahrzeuge absetzen konnte. Seit 14 Jahren in Folge hält das Unternehmen den Titel des führenden Fahrzeugexporteurs in China.

2016 lag der Absatz der Chery-Gruppe bei über 700.000 Einheiten, 28 % höher als im Vorjahreszeitraum. Von ihnen wurden etwa 100.000 Fahrzeuge im Ausland verkauft – eine Zahl, die fast 30 % aller chinesischen Fahrzeugexporte ausmacht. Chery verfügt über hinreichende Produktionskapazitäten, die ehrgeizigen Ziele des Unternehmens in Europa zu erfüllen. In vier Werken in China kann das Unternehmen mehr als eine Million Fahrzeuge, etwa eine Million Motoren und rund 600.000 Getriebe jährlich fertigen. Außerhalb des Heimatmarkts verfügt Chery über zehn Produktionsstätten sowie über ein Vertriebs- und Werkstattnetz mit rund 1.200 Anlaufstellen, im Vergleich zu über 500 Händlern in China.

Lüftungssteuerung Kompakt-SUV von Chery – Bildnachweis Chery

Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum, das Chery in Europa aufbauen wird, ergänzt die bestehenden Einrichtungen im chinesischen Wuhu, Peking und Shanghai. In den letzten fünf Jahren investierte Chery in China fast 2 Milliarden Yuan (über 38 Millionen Euro) in neue Test- und Technikanlagen auf einer Fläche von über 300.000 m2. Sie umfassen acht Labore zur Material-, Teile- und Komponentenprüfung, für Emissionstests und zur Effizienz-Optimierung von Antriebssträngen. Ferner zählen Einrichtungen zum NVH-Management sowie zur Sicherheitsforschung dazu.

Top