MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

In 2019 erstmals mehr als 900.000 Fahrzeuge: Skoda übertrift Vorjahres-Rekord

Insgesamt investiert Skoda bis 2025 zwei Milliarden Euro in den Ausbau alternativer Antriebstechnologien und in neue Mobilitätsservices - Bildnachweis: Skoda

Allein vom Skoda Octavia, dem Bestseller der Marke, rollten 260.000 Einheiten vom Band

 

Das Jahr 2019 liegt 2,25 Prozent über dem Vorjahr

Skoda hat 2019 erstmals in seiner bisherigen Unternehmensgeschichte mehr als 900.000 Fahrzeuge an seinen tschechischen Standorten Mladá Boleslav und Kvasiny produziert. Mit insgesamt 910.000 Fahrzeugen liegt der tschechische Autohersteller um 2,25 Prozent über dem Vorjahr (2018: 890.000). Allein vom Skoda Octavia, dem Bestseller der Marke, rollten 260.000 Einheiten vom Band.

Pünktlich zum 125-jährigen Gründungsjubiläum des Herstellers

Noch 2020 startet Skoda in eine neue Ära: Am Standort Mladá Boleslav beginnt die Serienfertigung des ersten Skoda-Modells auf Basis des Modularen Elektrifizierungsbaukastens (MEB) aus dem Volkswagen Konzern. Insgesamt investiert Skoda bis 2025 zwei Milliarden Euro in den Ausbau alternativer Antriebstechnologien und in neue Mobilitätsservices.

Skoda  – Produktion in 2019

Fahrzeuge 910.000
Motoren 570.000
Achsen 2.312.000
Karosserien 168.000
Batterien 4.000
Getriebe insgesamt 1.126.000
DQ 200 556.000
MQ 200, MQ 100 570.000
Top