MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Kia Ceed: Alle Diesel jetzt serienmäßig mit Mildhybridsystem

Erhältlich ist der moderne Turbodiesel für die gesamte Modellfamilie, zu der neben Ceed, Ceed Sportswagon und XCeed (Bild) auch der Shooting Brake ProCeed gehört - Bildnachweis: Kia

 

48-Volt-Technologie für sämtliche Modellvarianten erhältlich

 

Nachdem Kia mit der neuen Antriebsvariante des Ceed Sportswagon den ersten Plug-in-Kombi in die Kompaktklasse gebracht hat und auch der Crossover XCeed inzwischen als Teilzeitstromer bestellt werden kann, wurden jetzt sämtliche Dieselversionen elektrifiziert: Der in den beiden Leistungsstufen 115 und 136 PS verfügbare 1.6 CRDi ist ab sofort serienmäßig an ein 48-Volt-Mildhybridsystem gekoppelt. Erhältlich ist der moderne Turbodiesel für die gesamte Modellfamilie, zu der neben Ceed, Ceed Sportswagon und XCeed der Shooting Brake ProCeed gehört. Die Mildhybride mit der Bezeichnung EcoDynamics+ verfügen serienmäßig über ein „intelligentes Schaltgetriebe“ (intelligent Manual Transmission, iMT) mit elektronisch gesteuerter Kupplung und können optional auch mit einem Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (DCT7) bestellt werden.

Die Preise erhöhen sich bei den Schaltversionen um 900 Euro, bei den Automatikmodellen um 750 Euro. Sie starten bei 22.490 Euro für den Ceed 1.6 CRDi 115 EcoDynamics+ in der Ausführung Edition 7, die unter anderem bereits Klimaanlage, 5-Zoll-Audiosystem, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Geschwindigkeitsregelanlage, Dämmerungssensor, Fernlichtassistent, aktiven Spurhalteassistenten, Frontkollisionswarner und die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie  beinhaltet.

 

Effiziente Energierückgewinnung und besonders komfortabler Motorstart

 

Die neuen Dieselversionen verfügen über ein 48-Volt-Bordnetz samt Lithium-Ionen-Batterie sowie einen 12 kW starken Startergenerator. Das Aggregat kombiniert die Funktionen eines Elektromotors und einer Lichtmaschine. Es unterstützt beim Beschleunigen den Antrieb, dient aber auch zur Stromerzeugung und gewährleistet so eine hocheffiziente Energierückgewinnung. Dabei sorgt eine elektronische Steuerung für nahtlose Übergänge zwischen Antriebs- und Lademodus. Gegenüber den bisherigen Dieselversionen reduziert die 48-Volt-Technologie die CO2-Emissionen der Ceed-Modelle je nach Variante und Ausführung um bis zu 10,7 Prozent. Der Ceed 1.6 CRDi 115 EcoDynamics+ verbraucht durchschnittlich 3,9 bis 3,7 Liter pro 100 Kilometer.

Das Mildhybridsystem ermöglicht das sogenannte „Segeln“ oder „freie Rollen“:  Sobald der Fahrer den Fuß vom Gas nimmt, schaltet sich unter bestimmten Fahrbedingungen der Dieselmotor ab, und das Fahrzeug rollt ohne Kraftstoffverbrauch über die Fahrbahn, während nur der Elektromotor arbeitet. Betätigt der Fahrer das Gaspedal erneut, schaltet sich der Diesel fast unmerklich wieder ein. Der schnelle und sehr komfortable Motorstart ist neben der Spriteinsparung und dem zusätzlichen Drehmoment ein weiterer Vorzug dieser Technologie.

 

Top