MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Kia Picanto X-Line kommt noch 2017 auf den Markt

Der Kia Picanto X-Line komt noch 2017 auf den Markt – Bildnachweis: Kia

 

Mit Crossover-Optik und Turbobenziner

Auf der IAA feiert eine neue Version des Kia-Einstiegsmodells Premiere: Der Picanto X-Line zeigt eine Crossover-Optik, die durch das Design der Kia-SUVs Sportage und Sorento inspiriert ist. Das robuste Auftreten wird untermauert durch Karosserie-Elemente in Kontrastfarben und eine größere Bodenfreiheit (156 mm; plus 15 mm gegenüber anderen Versionen).

Optisch zeichnet sich der X-Line durch eine Fahrwerkshöherlegung, 16-Zoll-Alus, eine Robust-Beplankung an den Seitenschwellern und Radhäusern sowie einen angedeuteten Unterfahrschutz an Front- und Heckschürze aus. Der Kleinwagen präsentiert sich mit limettengrünen Farbakzenten im Kühlergrill und um die Nebelscheinwerfer sowie LED-Tagfahrlichtern und einer doppelten Auspuffendrohrblende.

Die höhere Sitzposition gibt dem Fahrer zugleich eine bessere Übersicht. Und der Picanto X-Line sieht nicht nur kraftvoll aus: Als Antrieb dient ein neuer 1,0-Liter-Turbobenziner mit  100 PS – das bisher stärkste Triebwerk des Picanto. Die neue Modellversion kommt im vierten Quartal 2017 europaweit in den Handel. Wie alle Kia-Modelle verfügt auch der Crossover-Zwerg über die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie.

Top