MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Kia Stonic 1.2 Edition 7 startet ab 15.790 Euro – Marktpremiere am 30. September

Der Kia Stonic startet ab 15.790 Euro inkl. 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen

 

Einstiegsversion Kia Stonic 1.2 Edition 7

Kurz nach der IAA 2017 (Publikumstage 14. bis 24. September) rollt der komapkte SUV Stonic von Kia ende September zu den Händlern. Heute hat Kia Motors Deutschland die Preise und Ausstattungsdetails des Crossovers bekanntgegeben, mit dem der Hersteller sich gegen VW T-Roc, Opel Mokka oder Renault Capture positioniert. Der Stonic wird in vier Ausführungen (Edition 7, Vision, Spirit, Platinum Edition) und mit vier Motorisierungen (84 bis 120 PS) angeboten und bietet bereits ab Werk eine breite Serienausstattung mit 7-Zoll-Touchscreen für Smartphone-Integration (Apple CarPlay, Android Auto), Klimaanlage, Audiosystem, Bluetooth, elektrisch einstellbaren Außenspiegeln, Start-Stopp-System und 15-Zoll-Leichtmetallfelgen. Die Einstiegsversion Kia Stonic 1.2 Edition 7 kostet 15.790 Euro –  und wie bei jedem Kia-Neuwagen beinhaltet der Kaufpreis das 7-Jahre-Kia-Qualitätsversprechen inklusive der 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie.

Sowohl das kraftvoll-markante Außendesign des 4,14 Meter langen Stonic als auch das moderne Ambiente im Innenraum wurden maßgeblich vom europäischen Kia-Designzentrum in Frankfurt gestaltet. Durch verschiedene Zweitonlackierungen und unterschiedliche Farbakzente im Interieur (je nach Ausführung) bietet das neue Crossover so viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten wie kein anderes Kia-Modell. Trotz seiner kompakten Außenmaße bietet der Stonic seinen Insassen viel Platz und verfügt über einen variablen Gepäckraum mit höhenverstellbarem Boden (Volumen: 352 bis 1.155 Liter).

Die Topversion Platinum Edition verfügt serienmäßig über Kartennavigation (inklusive Multimediadienst Kia Connected Services und 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update), digitalen Radioempfang (DAB/DAB+), Rückfahrkamera, Fernlichtassistent, Smart-Key, Klimaautomatik, elektrisches Glasschiebedach und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen. Standard sind in der Topversion darüber hinaus Spurwechselassistent und Querverkehrwarner sowie drei weitere Sicherheitssysteme, die ab Spirit zum Serienumfang gehören und für die anderen Versionen optional erhältlich sind: Spurhalteassistent, Müdigkeitserkennung und autonomer Notbremsassistent mit Fußgängererkennung.

 

Top