Kompaktes Hochleistungs-SUV: Audi RS Q3 performance

4. Februar 2016 21:09 Autor:
Static photo, Colour: Ascari blue metallic

Audi RS Q3 performance in Ascari blue metallic

 

Kräftige Leistungssteigerung ab Werk

Audi verleiht seinem kompakten SUV Q3 eine kräftige Leistungssteigerung ab Werk. Das Beste kommt wie im richtigen leben häufig zum schluss. Die aktuelle Generation des Audi Q3 nähert sich dem Ende ihres Lebenszyklus und erhält nun nochmal ein neues Topmodell mit kräftigem Leistungsaufschlag. Der Antrieb des neuen Audi RS Q3 performance mobilisiert 367 PS und stemmt ein maximales Drehmoment von 465 Nm auf die Kurbelwelle. Das neue Topmodell der Baureihe benötigt für den Null-Hundert-Paradesprint gerade einmal 4,4 Sekunden. Eine weitere Beschleunigung endet erst bei der serienmäßigen höchstgeschwindigkeit von 270 km/h.

 

Audi Q3 RS performance
Caption: Dynamic photo, Colour: Ascari blue metallicCopyright: AUDI AG
« 1 von 7 »

 

RS performance-Modelle sind die neuen Flaggschiff bei Audi

Der Namenszusatz „performance“ steht bei den Ingolstädtern für ein deutliches Plus an Leistung als auch für eine exklusive Ausstattung, die sich klar vom übrigen Portfolio abhebt. Das gilt auch für den neuen RS Q3 performance. Für den Antrieb sorgt der legendäre udnd ruchzugsstarke Fünfzylindermotor von Audi ist. Seit 2010 hat eine internationale Journalisten-Jury den 2.5 TFSI in seiner Klasse sechs Mal in Folge zur International Engine of the year“ gewählt. Mit seiner Durchzugskraft, der Drehfreude und dem unnachahmlichen Klang sorgt er für Gänsehaut pur.

Im Vergleich zum RS Q3 hat Audi dem 2.5 TFSI-Motor ein Leistungsplus von 27 PS. Maßnahmen an dem Fünfzylinder-Turbo sind u.a. höhere Kühlleistung des neuen Hauptwasserkühlers und eine optimierten Kraftstoffpumpe. Das volle Drehmoment von 465 Nm liegt in einem Bereich von 1.625 bis 5.550 Touren an. Damit beschleunigt der sportliche Kompakt-SUV in 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h. Der kombinierte NEFZ-Verbrauch beträgt 8,6 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer – entsprechend einer CO2-Emission von 203 g CO2 pro km).

Auch die serienmäßige Siebengang S tronic ist konsequent auf Sportlichkeit getrimmt. Der Fahrer kann das Doppelkupplungsgetriebe mit seinen extrem kurzen Schaltzeiten selbst arbeiten lassen oder die Gänge manuell wechseln. Hierfür steht das RS Multifunktionslenkrad mit seinen Schaltwippen serienmäßig zur Verfügung. Zusätzlich wird jeder Schaltvorgang im Modus dynamic des Fahrdynamiksystems Audi drive select von einem Zwischengasstoß begleitet.

Der permanente Allradantrieb quattro bringt die Kraft des Motors über eine hydraulisch betätigte und elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung souverän auf die Straße. Die bedarfsgerechte Verteilung der Antriebskräfte erfolgt dabei vollautomatisch auf Vorder- und Hinterachse und dank Vernetzung mit der elektronischen Stabilisierungskontrolle ESC auch radselektiv. Darüber hinaus bietet die deaktivierbare Fahrdynamikregelung einen neu abgestimmten Sportmodus.

Das straffe RS-Sportfahrwerk des Audi RS Q3 performance setzt die Dynamik des leistungsstarken Antriebs perfekt um; im Vergleich zum Audi Q3 ist die Karosserie um 20 Millimeter tiefer gelegt. Als Option bietet Audi das RS Sportfahrwerk plus mit Dämpferregelung an. Seine Charakteristik lässt sich über das Fahrdynamik-system Audi drive select in den Stufen comfort, auto und dynamic einstellen.

Das Exterieurdesign mit RS-Insiginien läßt den Betrachter die Performance-Variante auf den ersten Blick erkennen. An der Front gibt sich der Audi RS Q3 performance an den sportlich gezeichneten Stoßfänger samt schwarz glänzenden Wabengitter zu erkennen. In der Heckansicht ist es der stark profiliertem Diffusoreinsatz und die matt lackierten Anbauteile in Titanoptik aus. Ebenfalls im Titan-Look sind der Rahmen des Lufteinlasstrichters sowie der darin befindliche quattro-Schriftzug, der Singleframe-Grill, die seitlichen Flaps in den Lufteinlässen, die Zierleisten an den Seitenscheiben, die Außenspiegelgehäuse, die Dachreling sowie die Oberkante des Diffusors und die Finnen des Dachkantenspoilers. Darüber hinaus läßt sich exklusiv für vorbehalten für die RS performance-Modellen die neue Lackierung Ascariblau Metallic ordern.

Wesentlich zur Gesamtoptik der Performance-Variante des Q3 RS tragen die großen 20-Zoll Räder im Fünf-Doppelspeichen-V Design bei. Exklusiv für das RS performance-Modell sind sie in Titanoptik matt erhältlich. Die Bremssättel mit RS-Schriftzug sind beim RS Q3 performance serienmäßig in einem roten finish. Optional ohne Aufpreis sind diese  auch in Schwarz erhältlich.

Bei der Gestaltung des Innenraum hat Audi die dynamische Linie des Exterieurdesigns aufgegriffen. Die Rundinstrumente tragen graue Zifferblätter, weiße Skalen und rote Zeiger. Auf Wunsch und ohne Aufpreis führt Audi die Sportsitze über das RS performance-Designpaket in Schwarz-Blau aus. Weitere Elemente sind ein RS Sportlederlenkrad sowie Mittelarmlehne und Fußmatten mit blauer Kontrastnaht nebst Dekoreinlagen in Carbon Köper blau, bei denen ein blauer Faden in das Carbon-Material eingewebt ist.

Der Audi RS Q3 performance hat auf dem Genfer Automobilsalon im März 2016 Weltpremiere und ist in Deutschland ab sofort bestellbar. Die Preisliste startet bei einem Grundpreis (brutto) ab 61.000 Euro. Die ersten Modelle rollen im zweiten Quartal 2016 zu den Händlern.

 

Verbrauchsangaben:

Audi RS Q3 performance:
Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 8,6;
CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 203

 

Audi Q3 RS performance

Audi RS Q3 performance

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...