MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

Kundensport: Volkswagen gewährt Ausblick auf neuen Polo GTI R5

Skizze Volkswagen Polo GTI R5 2018 – Bildnachweis: VW

 

Mit dem Polo GTI R5 kehrt Volkswagen in den Rallye-Sport zurück

In der zweiten Jahreshälfte 2018 wird Volkswagen die rund 270 PS starke Rallye-Version des Polo professionellen Kundenteams und ambitionierten Fahrern anbieten, um an Meisterschaften rund um den Globus – darunter die FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) – teilnehmen zu können. Eine Skizze des Fahrzeugs, das auf dem neuen Polo der sechsten Generation basiert, gibt einen ersten Vorgeschmack.

Der Polo GTI R5 verfügt wie das Serienmodell – dessen Markteinführung noch Ende dieses Jahres ansteht – über einen kraftvollen Vierzylinder-Turbomotor mit Benzin-Direkteinspritzung. Dazu gesellen sich Allradantrieb, ein sequenzielles Fünfgang-Renngetriebe und ein umfassendes Sicherheitspaket als wichtigste Merkmale der 2012 vom Automobilweltverband FIA ins Leben gerufenen R5-Kategorie. Diese bietet Privatfahrern, Teams und Importeuren die Möglichkeit, kosteneffiziente und zugleich leistungsstarke Rallye-Fahrzeuge in nationalen, regionalen und internationalen Meisterschaften einzusetzen.

Für Volkswagen Motorsport stellt der Polo GTI R5 einen weiteren Meilenstein der strategischen Neuausrichtung dar: Nach der erfolgreichen Einführung des Golf GTI TCR, der seit 2016 auf der Rundstrecke in zahlreichen Meisterschaften Siege und Titel einfährt, weitet Volkswagen Motorsport sein Kundensport-Engagement nun auf den Rallye-Sport aus. Erste Testfahrten des Polo GTI R5 sind noch für dieses Jahr geplant. Die Erfahrungswerte aus der erfolgreichen Rallye-WM-Ära fließen direkt ein: Für die Entwicklung des Polo GTI R5 zeichnet Volkswagen Motorsport-Technikdirektor François-Xavier „FX“ Demaison, Vater des Rekordsiegers Polo R WRC, verantwortlich.

 

Top