Lademeister mit Stil: Das neue Mercedes-Benz E-Klasse T-Modell

12. September 2016 23:45 Autor:
16c399_006_d321304

Die Kombi-Variante der neuen E-Klasse startet noch im Herbst 2016

 

Im Herbst rollt die Kombivariante der neuen E‑Klasse Generation zu den Händlern. Innovative Technik und überzeugendes Raumkonzept machen das neue E‑Klasse T‑Modell zum intelligentesten Kombi, den Mercedes‑Benz je gebaut hat. Zeitgleich feiert mit dem Mercedes‑AMG E 43 4MATIC die erste Performance-Stufe ihre vielbeachtete Premiere.

Beim Raumangebot gehört die Kombivariante der Mercedes E-Klasse – das sogenannte T-Modell – nach wie vor zu den Favoriten in ihrem Segment: Das Ladevolumen beträgt bis zu 1.820 Liter, und trotz deutlich sportlicherer Dachlinie stellen Kopffreiheit und Ellbogenfreiheit hinten wiederum die Spitzenwerte in dieser Klasse dar. Ab Ende 2016 gibt es das T‑Modellmit einer dritten, herausklappbaren Sitzbank für Kinder.

 

16c399_048_d321306

Zum Marktstart stehen für das E-Klasse T-Modell zwei Modelle mit Vierzylinder-Benzinmotor als E 200 (184 PS) und E 250 (211 PS) sowie der E 220 d (194 PS) mit dem völlig neu entwickelten Vierzylinder-Dieselmotor zur Verfügung. I

Intelligente Features wie die Cargo-Stellung der Rücksitzlehne und ihre Teilung im Verhältnis 40:20:40 (beides serienmäßig) machen die großzügige Ladekapazität noch besser nutzbar. Die Fondsitze des neuen T-Modells bieten Langstreckenkomfort bei angenehm großzügigen Platzverhältnissen. Zu den familienfreundlichen Ausstattungen zählen die optionale Klappsitzbank im Laderaum sowie die serienmäßige i-Size Kindersitzbefestigung auf den äußeren Plätzen der zweiten Sitzreihe.

Zum Marktstart stehen für das E-Klasse T-Modell zwei Modelle mit Vierzylinder-Benzinmotor als E 200 (184 PS) und E 250 (211 PS) sowie der E 220 d (194 PS) mit dem völlig neu entwickelten Vierzylinder-Dieselmotor zur Verfügung. Im vierten Quartal 2016 folgen der E 200 d mit 150 PS, der E 350 d mit Sechszylinder-Diesel sowie der E 400 4MATIC, dessen Sechszylinder-Benzinmotor 333 PS mobilisiert. und ein Drehmoment von 480 Newtonmeter auf die Kurbelwelle stemmt. Alle Modelle sind bei der Markteinführung mit dem neuen Neungang-Automatikgetriebe 9G‑TRONIC ausgerüstet.

Mercedes‑AMG E 43 4MATIC T‑Modell

Die erste Performance-Stufe des neuen Multitalents ist das Mercedes‑AMG E 43 4MATIC T‑Modell, ebenfalls erhältlich ab viertem Quartal. Es bietet mit dem 401 PS starken 3,0‑Liter-V6-Biturbomotor, dem Automatikgetriebe 9G‑Tronic mit verkürzten Schaltzeiten, dem Allradantrieb AMG Performance 4MATIC und dem eigenständigen Sportfahrwerk die AMG-charakteristische hohe Fahrdynamik und mehr Agilität.

 

16c399_036_d321305

Mercedes E-Klasse 2017

 

 

Die Modellpalette im Überblick:

E 200 dE 220 dE 350 d
Zylinder Zahl/Anordnung4/R4/R6/V
Hubraum (cm3)1.9501.9502.987
Nennleistung (kW/PS bei 1/min)110/150 bei 3.800143/194 bei 3.800190/258 bei 3.400
Nenndrehmoment (Nm bei 1/min)360 bei 1.600-2.800400 bei 1.600-2.800620 bei 1.600-2.400
Verbrauch NEFZ (l/100 km) kombiniert4,24,25,4
CO2-Emission kombiniert (g/km)109109140
EffizienzklasseA+A+A
Beschleunigung 0-100 km/h (s)8,77,76,0
Höchstgeschwindigkeit (km/h)217235250

Angaben für Version mit 9G-Tronic

E 200E 250E 400 4MATICE 43 4MATIC
Zylinder Zahl/Anordnung4/R4/R6/V6/V
Hubraum (cm3)1.9911.9913.4982.996
Nennleistung (kW/PS bei 1/min)135/184 bei
5.500
155/211 bei
5.500
245/333295/401 bei
6.100
Nenndrehmoment (Nm bei 1/min)300 bei
1.200-4.000
350 bei
1.200-4.000
480520 bei
2.500-5.000
Verbrauch NEFZ (l/100 km) kombiniert6,26,27,98,4
CO2-Emission kombiniert (g/km)138138180192
EffizienzklasseBBCD
Beschleunigung 0-100 km/h (s)8,17,25,44,7
Höchstgeschwindigkeit (km/h)231243250*250*

Angaben für Version mit 9G-Tronic

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...