McLaren 570GT – Superbolide mit reisetauglichem Gepäckabteil

27. Februar 2016 00:17 Autor:
6220-McLaren+570GT_01

McLaren 570 GT: Supersportwagen mit einem gewissen Komfort

Alltagstaglich

Supersportwagen sind selten reisetauglich. Mit einem zusätzlichen Gepäckabteil und der für Sportwagenverhältnisse großzügig dimensionierte Innenraum machen den neuen 570GT zum bisher komfortabelste McLaren. Der vordere Kofferraum bleibt gegenüber dem Coupé-Modell unverändert und bietet 150 Liter Stauraum. ergänzt wird dies druch weitere 220 Liter Stauraum hinter den Sitzen auf dem ledergefütterten „Touring Deck“. Dieser zusätzliche Platz ist über eine seitlich öffnende Glasklappe zugänglich und sorgt für einen Gesamtstauraum des McLaren 570GT von 370 Litern. Die Glasklappe öffnet auf der Straßenseite und ist in Carbon eingefasst, um eine signifikante Verwindungssteifigkeit zu bieten. Der sportlichen Attitüde tut dies keinen Abbruch. Die Fahrleistungen könne sich dank 570 PS mehr als sehen lassen. Die Preisliste beginnt bei 195.350 Euro. Die ersten Kundne sollen noch dieses Jahr ihren 570 GT erhalten.

 

McLaren 570GT
McLaren 570GT - Superbolide mit reisetauglichem Gepäckabteil
« 1 von 11 »

 

Die Formensprache des McLaren 570GT sowie die Verglasung sorgen innen wie außen für eine außergewöhnliche Optik. Das serienmäßige Panorama-Glasdach, das sich bis hin zu der großen Glasheckklappe zieht, sorgt für einen offenen und hellen Innenraum. Im Dachglas setzt McLaren eine Akustik- und Solarfolie ein, um die Sonneneinstrahlung zu absorbieren und für weitere Geräuschisolierung zu sorgen. Auffallend sind vor allem die seitlich öffnenden Glasklappe das Aerodynamik-Paket sowie der vergrößerten, fest installierten Heckspoiler. Die Front teilt sich der McLaren 570GT mit dem McLaren 570S Coupé. Analog den Mc Laren-Fahrzeugen der „Sports Series“ sind in die Motorhaube ausgeprägte Falzlinien modelliert, die den Luftstrom über den Kotflügeln optimieren und in die seitlichen Lufteinlässe leiten. Typisch für McLaren sind die V-förmigen, nach oben und seitwärts öffnenden Türen, um den Ein- und Ausstieg zu erleichtern.

Bärenstarler V8-Antrieb

Für sportlcihre Fahrwerte der Superlative sorgt ein 3,8-Liter-Biturbo-V8-Triebwerk mit einer Leistung von 570 PS bei 7.500 U/min. Das maximale Drehmoment von 600 Nm liegt im Drehzahlbereich zwischen 5.000 und 6.500 Touren an. Die Kraft wird über ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe an die Hinterräder übertragen. Den Null-hundert-Paradesprint erledigt der Mclaren in nur 3,4 Sekunden. In weiteren 6,4 sekunden überstreicht die Tachonale auch die 200 km/h-Marke. eine weitere Beschleunigung endet erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 328 km/h. Den kombinierten Normverbrauch geben die Engländer mit 10,7 Litern, entsprechend einer CO2-emission von 249g/km, an. Das Trockengewicht gibt McLaren beträgt 1.350 Kilogramm.

Das Fahrwerkssetup wurde zugunsten mehr Komfort auf Landstraßen und Autobahnen ausgelegt, ohne an Sportlichkeit zu verlieren. Eine Maßnahme hierzu ist die Optimierung des Federungssystems durch eine Reduzierung der Federraten – 15 Prozent vorne und 10 Prozent hinten. Das adaptive Fahrwerk bietet dem Fahrer die Wahl zwischen den Modi „Normal“, „Sport“ und „Track“. Das bewährte elektrohydraulische Lenksystem der Coupé-Modelle hat McLaren unverändert übernommen. Einen Beitrag zur Erhöhung des Fahrkomfort liefern die speziell entwickelten P Zero-Reifen von pirelli. Diese sollen den Geräuschpegel im Innenraum um bis zu 3 Dezibel reduzieren.Das sogenannte „Pirelli Noise Cancelling System“ (PNCS) absorbiert die Abrollgeräusche in den Innenraum durch spezielle Profilrillen und verringert so effektiv ein Großteil der Geräusche direkt an der Geräuschquelle.

Für eine zur Leistung angemessene negative Verzögerung kommen große Bremsscheiben (VA 370 x 32 Millimeter, HA 350 x 30 Millimeter) mit 4-Kolben-Sättel vorne und hinten zum Einsatz. In einer Mischbereifung kommen vorne 19-Zöller und hinten 20 Zoll große Leichtmetallräder zum Einsatz. Die großen GT-Räder unterstreichen die Optik des Mclaren durch Ihr filligranes 15 Speichen-Design.

Im großzügig dimensionierten Innenraum empfangen Fahrer und Beifahrer zwei beheiz- sowie 8-fach verstellbare Sportsitze in Voll-Leder. Sämtliche Einstellungen integrierten die Briten im zentral platzierten Touchscreen. Für eine angemessen Beschallung sorgt das serienmäßige McLaren-Audio-Plus-System mit 8 Lautsprechern. Neben zwei 100-Millimeter-Mitten- und Basseinheiten, die zur Tiefe des Sounds beitragen sorgen zwei 25-Millimeter-Hochtöner für eine räumliche Auflösung und Ausbalancierung des Sounds. wem das noch nicht genügen sollte, dem steht optional auch ein 12-Lautsprecher-System von Bowers & Wilkins zur Wahl. Das High-End-System wurde optimal an die Interieur-Akustik des McLaren 570GT angepasst. Das System umfasst fünf 25-Millimeter-Nautilus-Hochtonlautsprecher aus Aluminium, fünf 100-Millimeter-Kevlar-Mitteltonchassis sowie zwei 200-Millimeter-Subwoofer aus Carbon und Bass-Subwoofer von Rohacell. Für die Versorgung sämtlicher Lautsprecher sorgt ein volldigitaler „14-Kanal 1280W Class D“-Verstärker.

 

McLaren 570GT

Superbolide mit reisetauglichem Gepäckabteil

 

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertung bisher - sei der Erste!)
Loading...