MOTORMOBILES

Das Automagazin im Internet

McLaren 675 LT – Offene Variante des Leichtbau-Supersportwagen startet im Sommer 2016

Portfolio-Erweiterung um einen Spider

675LT_Spider201512_05
McLaren 675 LT Spider – 675 POS treffen auf ein Leergewicht von 1.270 Kilogramm
McLaren erweitert Portfolio um eine weitere Variante. Ab Sommer 2016 launchen die Briten die offene Variante ihres Leichtbau-Supersportwagens 675 LT – einen bisher einzigartigen Supersportler. Der Spider ist auf 500 Einheiten limitiert und verlangt voin den Käufern eine Investitione von mindestens 340.725 Euro. Der Aufpreis gegenüber der ebenfalls auf 500 Einheiten limitierten geschlossenen Version  beträgt demnach ungefähr 31.000 Euro.

 

McLaren 675 LT Spider
Das Zusatzgewicht ist primär dem dreiteiligen Hardtop geschuldet, dass sich auch während der Fahrt bis zu 30 Stundenkilometer öffnen und schließen läßt.
« 1 von 5 »

 

Angetrieben wird der Bolide – analog dem Coupé – von einem 3,8 Liter großer V8-Benziner mit BiTurbo, Das Aggregat mobilisiert 675 PS und stemmt ein Drehmoment von 700 PS auf die Kurbelwelle. Der konsequnete Leichtbau ermöglicht hier ein enormen Leistungsgewicht., Die 675 PS dürften mit dem Leergewicht von 1.270 Kilogramm – lediglich 40 Kilogramm mehr als bei der geschlossenen Variante – ein liechtes Spiel haben. Das Zusatzgewicht ist primär dem dreiteiligen Hardtop geschuldet, dass sich auch während der Fahrt bis zu 30 Stundenkilometer öffnen und schließen läßt.

 

Den Standardsprint erledigt der offene Britte in nur 2,9 Sekunden. Die 200er Marke werden bereits nach 8,1 Sekunden erreicht. eine weitere Beschleunigung endet bei der Höchstgeschwindigkeit von 326 km/h. Den Normverbrauch gibt der Hersteller mit 11,7 Litern, entsprechend einer CO2-Emission von 275 Gramm pro gefahrenem Kilometer – an.

  

McLaren 675 LT Spider

McLaren erweitert Portfolio um eine weitere Variante. Ab Sommer 2016 launchen die Briten die offene Variante ihres Leichtbau-Supersportwagens 675 LT - einen bisher einzigartigen Supersportler.
Der Spider ist auf 500 Einheiten limitiert und verlangt voin den Käufern eine Investitione von mindestens 340.725 Euro. Der Aufpreis gegenüber der ebenfalls auf 500 Einheiten limitierten geschlossenen Version  beträgt demnach ungefähr 31.000 Euro.

 

Top